Spenden
 »  »  » Aachen im Mittelfeld Untertitel: Tierrechtsorganisation zeichnet vegetarierfreundlichste Fußballstadien aus

Aachen im Mittelfeld

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

Tierrechtsorganisation zeichnet vegetarierfreundlichste Fußballstadien aus

Stand Mai 2011
Aachen / Gerlingen, 16. Mai 2011 – Bereits zum sechsten Mal ermittelte PETA Deutschland e. V. das vegetarierfreundlichste Stadion der ersten Bundesliga und zum zweiten Mal das aus der zweiten. Dabei konnte Aachen sich dank einer weiteren vegetarischen Speise einen Platz nach oben arbeiten, befindet sich aber noch immer im Mittelfeld. Auf dem Tivoli kann der hungrige vegetarische Fan aus vier verschiedenen Angeboten wählen, die sich vor allem aus Backwaren und Pommes zusammensetzen. Wiederholt geht die Spitzenposition im Ranking der zweiten Liga mit Abstand an die Münchner Löwen.
„Aachen befindet sich im Mittelfeld sowohl was die Leistung auf dem Rasen als auch am Kiosk betrifft“, fasst Kampagnenleiterin Anja Hägele von PETA zusammen. „Schön wäre es, wenn sich die Allemannia in der nächsten Saison sowohl auf dem Rasen als auch am Kiosk steigern könnte.“ Insgesamt fiel das Ranking der zweiten Liga positiv aus, was den Trend hin zum Vegetarismus bestätigt. Denn im Vergleich zum Vorjahr nahmen mehr Vereine teil und auch das vegetarische Angebot steigerte sich. Trotzdem ist noch immer ein großer Unterschied zur ersten Liga zu erkennen. Hier müssen zweistellige vegetarische Alternativen angeboten werden, um unter die Top 3 zu kommen. Das Ranking der ersten Liga wird vom ewigen Titelverteidiger FC Bayern München angeführt, auf den Schalke auf Platz 2 sowie Eintracht Frankfurt und der 1. FC Nürnberg auf 3 folgen.
Weitere Informationen: www.peta.de/stadien2011
Interviewkontakt: Anja Hägele, Tel. 07156 / 17828-32, AnjaH@peta.de