Spenden
 »  » PETA Deutschland fordert eine Fleischsteuer

Kein verminderter Mehrwertsteuersatz für tierische Produkte!

Themenschwerpunkt
 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

PETA Deutschland fordert eine Fleischsteuer

Stand Oktober 2012
Zahlreiche Studien belegen mittlerweile, dass die Tierwirtschaft ebenso wie der Konsum tierischer Produkte, also Fleisch, Fisch, Milch und Eier, große Nachteile für die Tiere, die Umwelt, das Klima und die Gesundheit der Menschen mit sich bringt. Deshalb fordert PETA Deutschland e.V., tierische Erzeugnisse von dem vergünstigten Mehrwertsteuersatz (7 Prozent) auszunehmen.
Schädliche Produkte, wie Alkohol und Zigaretten werden mit einem Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent besteuert. In Ländern, wie Dänemark wird auch ungesunden Lebensmitteln ein erhöhter Steuersatz auferlegt. In Deutschland werden tierische Produkte jedoch immer noch mit nur 7 Prozent besteuert und somit in mehrfacher Hinsicht subventioniert, obwohl längst bekannt ist, dass beispielsweise die Fleisch- und Milchproduktion das Klima schädigen und die Tiere unter unwürdigen Bedingungen gehalten und getötet werden. Pflanzendrinks werden dagegen mit 19 Prozent besteuert.

Hintergrundinformationen zu PETAs Forderung finden Sie unter PETA.de/Fleischsteuer.

Was Sie tun können

Bitte unterstützen Sie PETAs Forderungen:

Die Einführung einer Fleischsteuer
  • Die Anhebung des verminderten Mehrwertsteuersatzes tierischer Produkte auf 19 Prozent
  • Einen verminderten Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent für gesunde, pflanzliche Drinks, wie beispielsweise Sojadrinks.
  • Damit leisten Sie nicht nur einen Beitrag für eine gesündere Ernährung, zum Klima- und Umweltschutz, sondern helfen auch den Tieren, die unter schrecklichen Bedingungen in kleinen, engen Ställen oder Käfigen leben müssen, um eines Tages auf den Tellern der Menschen zu landen.