Spenden
 »  »  »  »  » Rückzieher: Air India fliegt erneut Tiere zu Versuchslaboren

Rückzieher: Air India fliegt erneut Tiere zu Versuchslaboren

Bitten Sie Air India, keine Tiere mehr zu Versuchslaboren zu fliegen!

Stand Oktober 2012

 


Helfen Sie „Versuchstieren“ und schreiben Sie den Verantwortlichen von Air India eine E-Mail!

Die Fluglinie hat einen Rückzieher gemacht und fliegt aktuell wieder Tiere, die für tödliche Versuche missbraucht werden sollen.
Viele führende internationale Fluglinien haben den Transport sogenannter „Versuchstiere“ bereits gestoppt oder wenigstens eingeschränkt, so fliegt zum Beispiel Lufthansa keine Hunde, Katzen und Primaten mehr zu Versuchslaboren; FedEx und UPS transportieren gar keine „Versuchstiere“ mehr. Bitte fordern Sie von Air India, den Transportstopp sofort wieder einzuführen und schreiben Sie den Verantwortlichen, dass Sie nicht mit Air India fliegen werden, solange die Fluglinie Tiere ihrem grausamen Ende in düsteren Versuchslaboren entgegen fliegt.

Unterschriften-Aktion:

We Want Air India to Stop Shipping Animals to Laboratories

Dear Mr Rohit Nandan,

I was shocked to learn that Air India has resumed transporting animals for use in painful laboratory experiments. In these experiments, animals may be cut up, poisoned, killed or abused in other ways. Earlier this year, PETA India contacted Air India to ask for the company's policy regarding transporting animals to laboratories. After a face-to-face meeting, Air India told PETA India in writing that it would refuse requests to transport animals to laboratories. Compassionate consumers around the world celebrated this decision. Many leading international airlines have full or partial restrictions on shipping animals to laboratories. Just among the International Air Transportation Association's list of the world's 10 largest cargo carriers, FedEx, UPS, Cathay Pacific, Korean Airlines and EVA Air prohibit any shipments of animals for experiments; Emirates, Singapore and China Airlines won't ship primates to laboratories; and Lufthansa has banned shipments of cats, dogs and primates destined for laboratories Won't you please bring back the ban on transporting animals to laboratories? I am among the growing number of members of the public who choose to support only companies with animal-friendly policies.

Derzeitige Erfolgsstatistik

Unterschriften bisher: 51.206
Helfen Sie uns 52.000 zu erreichen

Jetzt unterschreiben!

* Pflichtangaben
 

 

Beagle wie dieser leiden in grausamen und sinnlosen Tierversuchen weltweit. © PETA USA

Hintergrundinformationen (Stand November 2012)

Vor einigen Monaten kontaktierten Vertreter unserer Schwesterorganisation PETA India Verantwortliche der Fluglinie Air India und baten Sie, keine Tiere mehr zu transportieren, die in grausamen Experimenten benutzt werden sollten. Nach einem Treffen von Vertretern beider Seiten bestätigte Air India schriftlich, in Zukunft keine „Versuchstiere“ mehr zu fliegen. Jetzt hat Air India aber unter dem Druck der Tierversuchs-Lobby plötzlich einen Rückzieher gemacht und transportiert erneut Tiere zu Versuchslaboren.

Um welche Versuche geht es?
In einem Experiment, das kürzlich in Indien durchgeführt wurde, wurden die Beine männlicher Beagle aufgeschnitten, so dass elektronische Kontakte implantiert werden konnten. Dann wurden Katheter in ihre Penisse eingeführt und den Tieren wurden wiederholt Testsubstanzen gespritzt. Junge Hunde in indischen Versuchslaboren werden häufig tödlich vergiftet, nachdem sie vorher über Monate gezwungen wurden, Testchemikalien zu schlucken.