Spenden
 »  »  »  »  » Alexandra Kamp gegen das Tragen von Pelz

Alexandra Kamp zeigt „Das ist der Rest von Ihrem Pelz“

Themenschwerpunkt
 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge
Stand September 2009
Die internationale Schauspielerin Alexandra Kamp, derzeit unter anderem mit ihrem ersten Hörbuch SEXUS von Henry Miller in aller Munde, überrascht nun mit einem kontroversen Fotoshoot , um gegen die Pelzindustrie zu demonstrieren. Für PETAs Anti-Pelz-Kampagne hält sie vor ihrem Körper einen gehäuteten Fuchs und mahnt: „Das ist der Rest von Ihrem Pelz!“

 

Klicken Sie auf das Bild für eine Vergrösserung
Alexandra Kamp sagt dazu: „Ich hätte damals in New York und Paris sehr schnell sehr reich werden können, wenn ich als Model all die Pelzkampagnen und Modenschauen gemacht hätte, die mir angeboten wurden. Nach meinem ersten Fotoshoot habe ich einmal in eine Kühlkammer eines exklusiven Pelzhändlers in New York geguckt, worauf es mir den Atem und den Appetit verschlug. Ich weiss ich werde in Zukunft keinen Pelz mehr tragen und ja, wir werden immer mehr. Macht mit!"

PETA Deutschland e.V. informiert seit Jahren über die grausame Realität der Pelzproduktion. Tiere auf Pelzfarmen verbringen ihr Leben in kleinen, schmutzigen Drahtkäfigen. Sie sind allen Witterungsbedingungen ausgesetzt. Oftmals haben sie keinen Unterschlupf, keine Beschäftigungsmöglichkeiten und kein Wasser zum Baden und Abkühlen. Auch die medizinische Versorgung entfällt. Pelzfarmer nutzen meist die billigsten und grausamsten Tötungsmethoden: Ersticken, Stromschlag und Vergiften. Der Tod durch Stromschlag ist besonders qualvoll – den Tieren wird ein Metallstab in den Anus und in den Mund eingeführt, der dann unter Strom gesetzt wird.

Das neue Motiv wurde in den Hamburger Aplanat Studios vom Fotografen Marc Rehbeck in Szene gesetzt, der PETA seit vielen Jahren honorarfrei unterstützt.

 

Alexandra Kamp: "Das ist der Rest von ihrem Pelz"

Copyright: Foto: Marc Rehbeck für PETA

Sehen Sie hier wie grausam es in der Modeindustrie zugehen kann:

 

 

 

Sie können helfen, Tierqual zu verhindern!

Alleine erreichen wir nur sehr wenig, gemeinsam aber können wir die Welt zu einem besseren Ort für alle Lebewesen machen.
Außerdem können Sie mit Ihrer Spende helfen, unsere Arbeit für die Tiere zu unterstützen. Ihre Spende findet sofortigen Einsatz, um Tieren zu helfen, die in Versuchslabors, in der Intensiv- tierhaltung zur Lebensmittel- gewinnung, in der Pelzindustrie, in Zirkussen und anderen Unternehmen der sogenannten Unterhaltungs- branche leiden.

Ab einer Jahresspende oder Fördermitgliedschaft über € 30,00 erhalten Sie ein Jahr lang unser vierteljährlich erscheinendes Magazin Animal Times, das jedesmal voll mit neuesten Nachrichten, köstlichen vegetarischen Rezepten und einfachen Tipps ist, wie Sie Tierleid in Ihrem Umfeld beenden können.
Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen (128 bit-SSL)


Egal, ob Sie schon seit längerem PETA unterstützen oder gerade erst zu uns gestoßen sind - vielen Dank für alles, was Sie tun, um Tieren zu helfen!

Falls Sie mit einem Mitarbeiter von PETA über eine Spende sprechen möchten, wenden Sie sich bitte an unser Büro in Gerlingen unter der Nummer +49(0)7156-178-2839.