Spenden
 »  »  » Ausgiebig feiern und großherzig spenden Solidaritätsparty in Haller Diskothek „Flash City“ zugunsten PETAs Kampagne gegen die Hundetötungen in der U

Ausgiebig feiern und großherzig spenden

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

Solidaritätsparty in Haller Diskothek „Flash City“ zugunsten PETAs Kampagne gegen die Hundetötungen in der Ukraine / Samstag, 25. Februar, ab 22 Uhr

Stand Februar 2012
Halle / Gerlingen, 20. Februar 2012 – Feiern für den guten Zweck: Um die Kampagne der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. gegen die Massentötungen von Hunden in der Ukraine zu unterstützen, veranstaltet die Haller Diskothek „Flash City“ am kommenden Samstag, den 25. Februar, ab 22 Uhr eine Solidaritätsparty. Pro Eintritt kommen 2 Euro und pro Getränk 50 Cent der Kampagnenarbeit von PETA, die mit einem Infostand vertreten sein wird, in der ehemaligen Sowjetrepublik zugute.

„Wir sind für die Unterstützung der Diskothek ‚Flash City‘ sehr dankbar“, sagt Carola Schmitt, Kampagnenleiterin bei PETA. „Mit der Spende werden wir uns weiterhin dafür einsetzen, den Massentötungen in der Ukraine ein Ende zu bereiten.“

Die Bilder von den grausamen Hundetötungen im Vorfeld der Fußballeuropameisterschaft 2012 gingen um die Welt. Mit der Ausrottung der heimatlosen Hunde versuchen ukrainische Behörden, der Öffentlichkeit ein „sauberes“ Stadtbild vorzutäuschen. Nach internationaler Kritik, die PETA mit angestoßen hatte, konnten inzwischen kleine Erfolge verbucht werden. Von Entwarnung kann jedoch noch keine Rede sein. Es werden weiterhin Tiere getötet. PETA fordert eine konsequente Geburtenkontrolle und offene Tierheime.

Zahlreiche Prominente, darunter Rock-Legende Udo Lindenberg, Comedian Kaya Yanar sowie die beiden Fußballer-Spielerfrauen Alessia Walch und Jaqueline Köster, unterstützen die Kampagne von PETA.

Weitere Informationen:
www.peta.de/ukraine

Interviewkontakt vor Ort:
Sebastian Gasior, 0172 5638498, SebastianG@peta.de

Kontakt:
Bartek Langer, 07156 17828-27, BartekL@peta.de
© Flash City