Spenden
 »  »  » Bilgin Celik aus Berlin gewinnt PETAs Veganen Back-Contest 2014 mit ihrer Kreation „Banoffee-Pie“ –

Bilgin Celik aus Berlin gewinnt PETAs Veganen Back-Contest 2014 mit ihrer Kreation „Banoffee-Pie“ – Schirmherrin Katharina Kuhlmann gratuliert

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

Siegerin per Online-Voting zur besten veganen Bäckerin im deutschsprachigen Raum gekürt

Stand Dezember 2014
Berlin / Stuttgart, 17. Dezember 2014 – Siegerin mit über 8.000 Stimmen: Freizeitkonditorin Bilgin Celik aus Berlin gewinnt das Online-Voting zu PETAs Veganem Back-Contest 2014 mit ihrem „Banoffee-Pie“, der als rohvegane Köstlichkeit mit natürlicher Süße überzeugte. Die Gewinnerin trägt nicht nur den Titel „beste vegane Bäckerin“, sondern darf sich außerdem über einen Mixer der Firma Bianco freuen. Seit Mitte November suchte die Tierrechtsorganisation die besten Hobby-Bäcker im deutschsprachigen Raum. Fast 100 Bewerber schickten ein Foto ihrer Torten, Cupcakes oder anderer Backkunstwerke sowie das zugehörige Rezept ein. Die einzige Teilnahmevoraussetzung: Die Zutaten mussten rein pflanzlich sein. Nach einer Vorauswahl durch eine PETA-Jury konnte zwischen dem 9. und 14. Dezember für einen von zehn Finalisten online abgestimmt werden. Schirmherrin des Wettbewerbs und Mitglied der Fach-Jury war die Moderatorin Katharina Kuhlmann – die blonde Schönheit, die schon lange vegan lebt, leidenschaftlich gerne backt und sich seit diesem Jahr als Deutschlands erste „von der Handwerkskammer geprüfte Konditorin für vegane Kuchen“ bezeichnen darf.
 
„Wir gratulieren der glücklichen Gewinnerin und danken den vielen Teilnehmern für ihre wunderbaren Rezepte. Es ist unglaublich, wie viele Menschen Spaß daran haben, tierfreundliche Köstlichkeiten zu zaubern“, so Katharina Kuhlmann. „Das zeigt, wie sehr die vegane Ernährung in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Wahre Genießer brauchen keine Butter, Eier oder Milch.“

„Die zahlreichen Einsendungen zeigen, dass ein veganes Leben nicht nur der konsequenteste Weg ist, Tiere zu schützen, sondern auch der leckerste“, so Felicitas Kitali, Ernährungswissenschaftlerin bei PETA Deutschland e.V. „Mit Obst, Schokolade, Nougat, Gewürzen, Pflanzendrinks oder Kokoscreme und viel Liebe zum Backen entstehen wunderbare Naschereien.“
 
Der „Banoffee-Pie“ von Bilgin Celik punktete mit einer köstlichen Komposition aus Banane und Kaffee. Dabei erhält er seine Süße auf ganz natürliche Weise durch Datteln und muss nicht gebacken werden. Mit Cashew-Mandel-Boden, einer cremigen Bananen-Schicht und einem Kokos-Kaffee-Sahne Topping steht dieser rohe und rein pflanzliche Pie seinem englischen Vorbild in nichts nach.

Immer mehr Menschen entdecken die Vorzüge einer rein pflanzlichen Kost, denn die ist nicht nur tierleidfrei und umweltfreundlich, sondern auch gesund – schließlich enthalten vegane Nahrungsmittel weniger gesättigte Fettsäuren und kein tierisches Protein. Rein pflanzliche Backwaren sind außerdem laktosefrei, sodass auch Menschen mit Laktoseunverträglichkeit zugreifen können. Beim veganen Backen besteht das Problem nicht darin, Alternativen für Eier, Milch und Gelatine zu finden, sondern sich für eine der tierleidfreien Alternativen zu entscheiden.

PETA Deutschland e.V. rief in diesem Jahr zum ersten Mal dazu auf, sich um den Titel als beste(r) vegane(r) Bäcker(in) zu bewerben. Mit dem Wettbewerb soll die rein pflanzliche Ernährung noch stärker in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt werden.
 
Menschen, die Tierleid verhindern möchten, sollten kein Geld für tierische Produkte ausgeben. Mit PETAs kostenlosem VeganStart-Programm gelingt der Umstieg auf eine rein pflanzliche Ernährung spielend leicht. Veganer führen nicht nur ein gesünderes Leben, sondern jeder Einzelne bewahrt auch bis zu 50 Tiere pro Jahr vor dem Tod in Tierfabriken, Schlachthöfen oder auf Fischerbooten.


Weitere Informationen:
Back-Contest.PETA.de
PETA.de/Backpapier
Veganstart.de
PETA.de/Rezepte
peta2.de/gesundvegan
 
Kontakt:
Jana Fuhrmann, +49 (0)711 - 860 591 529, JanaF@peta.de