Spenden
 »  »  »  »  » Dein Papa tötet Tiere

Dein Papa tötet Tiere

Hilf den Fischen und hol ihn vom Angelhaken weg!

Stand Februar 2010
Stell dir vor, ein Mann schwenkt Süßigkeiten vor deiner Nase hin und her. Und da du wahnsinnig gerne Süßigkeiten isst, versuchst du sie zu fangen. Aber als du nach den Süßigkeiten langst, stößt ein riesiger Metallstab in deine Hand und du wirst vom Boden hochgezogen. Du versuchst mit aller Kraft, dich loszureißen, aber stattdessen verfängt sich der Haken immer tiefer in deiner Hand. Du bist aufgespießt und wirst gefangen und es gibt nichts was du dagegen tun kannst.

 

Hättest du nicht wahnsinnige Angst?

Findest du nicht, dass das eine ganz fiese, hinterhältige Falle war?

Würdest du nicht nach deinem Papa rufen, damit er dir hilft?


Aber der böse Mann ist dein Papa.
Er macht nämlich genau das mit den Fischen
Und auch kleine Fische haben große Angst!

Und genauso, wie du nicht unter Wasser atmen kannst, können Fische keine Luft bekommen, wenn sie außerhalb des Wassers sind. Wenn dein Papa sie aus dem Wasser gezerrt hat, schnappen die armen kleinen Fische also verzweifelt nach Luft. Sie haben Angst und Schmerzen, wenn sie langsam ersticken. Fische mögen vielleicht nicht so süß und knuddelig sein wie kleine Kätzchen oder Hundebabys, aber Fische sind echt clever. Sie lernen voneinander und können sich lange an viele Dinge erinnern. Genau wie Menschen lauschen Fische bei anderen um etwas zu erfahren und sie können sogar Werkzeug benutzen!

Fische fühlen Schmerz und leiden, genau wie wir. Und an der Angel zu hängen, herumgeworfen, zerquetscht und aufgeschnitten zu werden, wenn man noch am Leben ist, tut weh! Dein Papa liegt auf der Lauer, bis der hungrige kleine Fisch in dem Irrglauben, es sei ein leckeres Essen, in den scharfen Haken beißt, der sich ihm durch die Lippe bohrt. Dann zerrt dein Papa ihn aus dem Wasser, und er sieht seine Freunde dort nie mehr wieder!

Es hilft auch nichts, wenn dein Papa ihn wieder zurück ins Wasser wirft. Fische, die verletzt und wieder ins Wasser zurückgeworfen werden, schwimmen mit einer schrecklich blutenden Wunde davon und im Wasser gibt es keinen Fischdoktor, der sich um sie kümmert. Viele sterben dann!

Jeder weiß, dass es verkehrt ist zu töten—aber manche Leute vergessen das, wenn die Opfer ein bisschen anders aussehen als wir selbst.
Erkläre deinem Papa, dass Angeln Fische tötet und Fische leben möchten.


Bis Papi gelernt hat, dass Töten nicht lustig ist, halte Hunde & Katzen besser von ihm fern.
  • Er hängt daran, wehrlose Tiere zu töten. Sie könnten also die nächsten sein!
  • Hol deinen Papa weg von der Angel!
  • Versteck die Angel oder besser noch, wirf sie weg!
  •  

    Der Flyer "Dein Papa tötet Tiere"