Spenden
 »  »  » Engagement gegen Kuhglocken und für Tierrechte – PETA ernennt Nancy Holten zur „Heldin für Tiere“

Engagement gegen Kuhglocken und für Tierrechte – PETA ernennt Nancy Holten zur „Heldin für Tiere“

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge
Stand Dezember 2015
Gipf-Oberfrick / Stuttgart, 8. Dezember 2015 – Einsatz für die Tiere: Die gebürtige Holländerin Nancy Holten engagiert sich mit großem Einsatz für Tierrechte in der Schweiz, aktuell vor allem für ein Verbot von Kuhglocken. Denn diese sind Tierquälerei – ihr Lärm ist mit einem Presslufthammer, der den Kühen direkt ans Ohr gehalten wird, vergleichbar. Auch engagiert sich die Tierrechtlerin z.B. für Veganismus sowie gegen Tiere in Zirkussen. Nun wurde Nancy Holtens Einbürgerungsantrag abgewiesen – möglicherweise, weil die Veganerin zu unbequem ist. Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. dagegen dankt Nancy Holten für ihren tierfreundlichen Einsatz und zeichnet sie nun mit einer „Helden für Tiere“-Urkunde aus.
 
„Wir sind begeistert über das tierfreundliche Engagement von Nancy Holten“, sagt Judith Pein im Namen von PETA Deutschland e.V. „Durch ihren Einsatz werden Menschen für das Leid der Kühe, die rund um die Uhr das laute Gebimmel der Glocken ertragen müssen, sensibilisiert und diese tierquälerische Tradition hoffentlich bald verboten.“
 
PETA zeichnet regelmäßig Menschen für besonders tierfreundliches Verhalten aus. Die Urkunde wurde Nancy Holten per Email sowie per Post zugestellt.

„Helden für Tiere“-Urkunde. / © PETA
 
Das druckfähige Motiv kann hier heruntergeladen werden.
 
Weitere Informationen:
Veganblog.de/Kuhglocken
PETA.de/Kuehe
PETA.de/Themen/Milch

Kontakt:
Jana Fuhrmann, +49 (0)711 860591-529, JanaF@peta.de