Spenden
 »  »  »  »  » Erfolg: H&M weigert sich Wolle von ‚gemulesten’ Schafen zu beziehen

Erfolg! H&M weigert sich Wolle von ‚gemulesten’ Schafen zu beziehen

Themenschwerpunkt
 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge
Stand August 2013
Nach Gesprächen mit PETA über die Grausamkeit hinter australischer Wolle, entschloss sich das international agierende Unternehmen mit Stammsitz in Schweden dazu, nur noch Wolle von Schäfern zu beziehen, die Mulesing (eine grausame Prozedur, bei der australische Schäfer große Stücke Haut und Fleisch von Hinterteilen der Lämmer schneiden) nicht praktizieren.
H&M gesellt sich mit dieser Entscheidung zu anderen führenden Modehäusern, die versprochen haben, keine australische Merinowolle oder Wolle von Lämmern, bei denen das Mulesing angewandt wird, zu beziehen – unter ihnen Abercrombie & Fitch, Timberland und 30 weitere europäische Unternehmen.

Sie können helfen

- Kaufen Sie keine Wolle: Modische, haltbare, warme Alternativen zu Wolle gibt es praktisch überall.

- Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

- Schreiben Sie an die australischen Botschafter