Spenden
 »  »  »  »  » Euralis-Undercover-Video von Stopgavage und PETA

Undercover-Video: Euralis stopft Enten in verbotenen Einzelkäfigen

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge
Stand Januar 2010
Der französischen Organisation Stop Gavage wurde 2008 von verdeckten Ermittlern ein Video zugespielt, das zeigt, dass die Firma Euralis auf mehreren Farmen die Enten in Einzelkäfigen hält und stopft, obgleich die Empfehlungen des Europäischen Rates ein Stopfen in Einzelkäfigen, die nach dem 31.12.2004 gebaut wurden, verbietet.

Sehen Sie hier das Undercover-Video:

 

Stopfleber ist eine Krankheit und keine Delikatesse! © StopGavage.com
Die Enten sitzen in engen Einzelkäfigen, in denen sie weder aufstehen, noch sich umdrehen oder auch nur die Flügel ausstrecken können. Aus einer 9 cm breiten Käfigöffnung schaut ihr Hals hervor, den die Arbeiter packen, um ihnen mit einem langen Rohr gewaltsam Futter in die Speiseröhre zu stoßen. Die Vögel werden von der Bewegungslosigkeit und der Zwangsmast krank, Knochenbrüche, Atemnot, Hals- und Organverletzungen führen zu ihrem schleichenden Tod. Nach etwa 12 Tagen werden die überlebenden Tiere in den Schlachthof gebracht, wo man ihnen ihre kranke Fettleber entnimmt und sie teuer verkauft.

PETA liegen drei Zeitungsartikel vor, die beweisen, dass auf mindestens drei Euralis-Farmen die Einzelkäfige erst nach dem 31.12.2004 gebaut wurden und dies entgegen den Empfehlungen des Europäischen Rates.

 

So können Sie helfen:

Kaufen und essen Sie bitte keine Stopfleber (Foie gras).
  • Informieren Sie Ihre Familie und Freunde über das Leid der Enten und Gänse und bitten Sie darum, niemals Stopfleber zu essen.
  • Sprechen Sie Betreiber von Restaurants, Hotels und Feinkostgeschäften auf die Tierquälerei hinter dieser „Delikatesse“ an und bitten Sie sie, zukünftig Stopfleber (Foie gras) von der Karte zu verbannen.
  • Informieren Sie sich über die tierfreundliche Lebensweise des Veganismus und bestellen Sie Ihr kostenloses Veggie Starter Kit.