Spenden
 »  »  » „Flying Chicks“: Studenten der Filmakadamie Baden-Württemberg produzieren Anti-Eier-Spot für PETA
 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

„Flying Chicks“: Studenten der Filmakadamie Baden-Württemberg produzieren Anti-Eier-Spot für PETA

Stand April 2014
Ludwigsburg / Gerlingen, 15. April 2014 – Frohe Ostern: In Slow Motion schweben sechs Küken nacheinander durch das Bild. Sie schlagen mit den Flügeln, ihr Federkleid bewegt sich langsam. Mit großen Augen flattern die Tiere an den Bildrand. Dort erwartet sie – eine mit Blut und Kot verklebte Industriemülltonne. Seit etwa einer Woche kursiert ein Video-Spot der Filmakademie Ludwigsburg im Netz. Passend zur Osterzeit haben Studenten der renommierten Hochschule den 45-Sekünder für die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. produziert. Das Video thematisiert die systemimmanente Tötung männlicher Küken in der Eierproduktion. Rund 50 Millionen Tiere werden allein in Deutschland jedes Jahr kurz nach dem Schlüpfen zu Tode geschreddert oder vergast.
 
„Der Spot der Filmakademie Ludwigsburg bringt das Problem der Eierproduktion auf den Punkt“, so Hendrik Thiele, Creative Concepts bei PETA Deutschland e.V. „Milliarden männlicher Küken werden jährlich weltweit getötet, weil sie keine Eier legen und den Produzenten damit keinen Nutzen bringen. Dieser Irrsinn muss aufhören. Jeder mitfühlende Mensch sollte Eier von seinem Speiseplan streichen.“
 
Gerade zu Ostern werden unzählige Eier verzehrt. Produziert werden sie in der Regel von sogenannten Hochleistungshühnern – Tieren, die speziell darauf gezüchtet wurden, bis zu 300 Eier im Jahr zu legen. Die Produktionsanlagen der Eierindustrie sind vollständig automatisiert. Fütterung, Beleuchtung und Temperaturregelung werden von Maschinen gesteuert. Per Fließband gelangen Nahrung und Wasser in die Hallen, über Transportbänder laufen die Eier in den Abfertigungsbereich. Nach etwa einem Jahr lässt die Legeleistung der Tiere nach, damit sind sie für den Landwirt unwirtschaftlich. Die Hennen werden brutal in Kisten verfrachtet und zum Schlachthof transportiert.
 
Die Küken wurden für den Video-Spot der Filmakademie Ludwigsburg aus einer Brüterei gerettet und danach an einen Familienbauernhof übergeben, wo sie in einem großzügigen Freigehege mit anderen Tieren aufwachsen.
 
Credits:
Production Company: Filmakademie Baden-Württemberg
Script & Director: Djawid Hakimyar
Producer: Dominko Gudelj
Director of Photography: Simon Drescher
Highspeed Operator: Benjamin Müller
Gaffer: Jens Spoeri
Art Direction: Cosima Vellenzer
Editor: Henning Nolte
Music: Schnack Music Manufacture
VFX: Henning Nolte & Constantin Paeplow
VFX Support: Andreas Feix
Compositing: Henning Nolte
Production Assistant: Massimiliano Laier & Pascal Fenkart
 
Supported by: Leithaus Filmproduktion, LBBW-Stiftung, Der Sonnenhof, Dedo Weigert Film, PETA Deutschland e.V.


Video-Spot der Filmakademie Baden-Württemberg:
Hier klicken
 
Weitere Informationen:
PETA.de/Eier
 
Kontakt:
Judith Stich, +49 (0) 30 - 68 32 666 04, JudithS@peta.de