Spenden
 »  »  » Fürstenfeldbruck: Unter Auto eingeklemmter Hund befreit – PETA ernennt Freiwillige Feuerwehr Fürsten

Fürstenfeldbruck: Unter Auto eingeklemmter Hund befreit – PETA ernennt Freiwillige Feuerwehr Fürstenfeldbruck zu „Helden für Tiere“

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge
Stand Januar 2017
Fürstenfeldbruck / Stuttgart, 25. Januar 2017 – Glück im Unglück: Am Freitag dem 13. Januar musste die Fürstenfeldbrucker Feuerwehr ausrücken, um einen Labrador-Mischling zu befreien, der unter einem Auto eingeklemmt war. Das Tier war unter das Fahrzeug geraten, als die Hundehalterin mit ihm am frühen Abend bei Dunkelheit und Schnee auf einem Zebrastreifen die Schöngeisinger Straße überqueren wollte. Eine Autofahrerin übersah die beiden, woraufhin der Pkw die Frau und anschließend den Hund erfasste und ihn mehrere Meter mitschleifte. Die Frau wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, während der Hund unter dem Auto feststeckte und von den Anwesenden nicht befreit werden konnte. Nachdem die Brucker Feuerwehr alarmiert wurde und den Einsatzort erreichte, hoben die Rettungskräfte das Auto an, montierten ein Vorderrad ab, schnitten einen Teil des Kotflügels weg und befreiten den Hund. Dieser wurde dann in eine Spezialklinik in Germering gebracht, wo er dank einer Notoperation und einer Blutspende eines Boxer-Mischlings überlebte. Für ihren tierfreundlichen Einsatz zeichnet die Tierrechtsorganisation PETA nun die Freiwillige Feuerwehr Fürstenfeldbruck mit einer „Helden für Tiere“-Urkunde aus.
 
„Wir freuen uns sehr über den tierfreundlichen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Fürstenfeldbruck“, sagt Judith Pein im Namen von PETA. „Durch die schnelle und professionelle Rettungsaktion der Einsatzkräfte konnte der verletzte Hund geborgen und somit sein Leben gerettet werden. Wir danken auch dem vierbeinigen Blutspender und der Tierklinik.“

PETA zeichnet regelmäßig Menschen für besonders tierfreundliches Verhalten aus. Die Urkunde wurde den Tierrettern postalisch zugestellt.

 
Helden für Tiere Urkunde / © PETA
Die druckfähige Urkunde stellen wir Ihnen gerne auf Nachfrage zur Verfügung.
 
Weitere Informationen:
PETA.de/Themen/Tierquälerei
PETA.de/Tierqual
PETA.de/Heimtierschutzgesetz
 
Kontakt:
Judith Stich, +49 (0)30 6832666-04, JudithS@peta.de