Spenden
 »  »  » Hannover: Einsatz für Dackel Finchen

Hannover: Einsatz für Dackel Finchen – PETA ernennt die Feuer- und Rettungswache 4 der Feuerwehr Hannover zu „Helden für Tiere“

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge
Stand März 2017
Hannover / Stuttgart, 3. März 2017 – Unermüdlicher Kampf um ein Dackelleben: Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr Hannover kämpften am 14. Februar um das Leben von Rauhaardackel Finchen. Das Tier war an den Herrenhäuser Gärten in einen zugefrorenen Wassergraben eingebrochen und unter die Eisdecke geraten. Nachdem ein Feuerwehrmann im Überlebensanzug den Hund aus dem Wasser gezogen hatte, versuchten die Einsatzkräfte mehr als 30 Minuten lang mit einer Mund-zu-Schnauze-Beatmung und Herzdruckmassage den leblosen Dackel zu reanimieren. Leider vergeblich. Für ihren unermüdlichen Einsatz zeichnet die Tierrechtsorganisation PETA nun die Tierrettung der Feuer- und Rettungswache 4 in Hannover mit einer „Helden für Tiere“-Urkunde aus.
 
„Wir freuen uns sehr über den tierfreundlichen Einsatz der Feuerwehr Hannover“, sagt Judith Pein im Namen von PETA. „Dieses unermüdliche Engagement für ein Tierleben ist vorbildlich, daher möchten wir den Rettungskräften mit unserer Urkunde danken. Dass Finchen trotz des Einsatzes nicht mehr reanimiert werden konnte, bedauern wir sehr.“

PETA zeichnet regelmäßig Menschen für besonders tierfreundliches Verhalten aus. Die Urkunde wurde den Tierrettern postalisch zugestellt.

Weitere Informationen:
PETA.de/Themen/Tierquälerei
PETA.de/Tierqual
PETA.de/Heimtierschutzgesetz
 
Kontakt:
Jana Fuhrmann, +49 (0)711 860591-529, JanaF@peta.de