Spenden
 »  »  » Klima retten mit Messer und Gabel

Klima retten mit Messer und Gabel

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

PETA gibt zum ersten „Deutschen Aktionstag Nachhaltigkeit“ pflanzliche Rezept-Tipps

Stand Mai 2012
Gerlingen, 31. Mai 2012 – Am kommenden Montag (4. Juni 2012) starten in vielen deutschen Städten mehr als 150 Projekte zum ersten „Deutschen Aktionstag Nachhaltigkeit.“ Bereits 2006 erklärte die Welternährungsorganisation FAO, dass die intensive, globale Massentierhaltung die Hauptursache für schwerwiegende Umweltprobleme wie Klimawandel, Trinkwasserknappheit und Welthunger ist. Die umwelt- und klimafreundlichste Entscheidung besteht darin, Fleisch, Eier und Milchprodukte vom Speiseplan zu streichen. Aus diesem Grund gibt die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. auf www.peta.de/rezepte wertvolle Tipps für eine Umstellung zur veganen, also rein pflanzlichen Ernährung.

„Nachhaltigkeit und Fleischessen passen einfach nicht zusammen“, sagt Anja Hägele, Kampagnenleiterin bei PETA. „Schon Albert Einstein wusste: ‘Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung‘. Aufgrund des drohenden Klimakollapses ist eine Reduktion von tierischen Produkten dringend notwendig. Wie einfach die Umstellung ist, zeigen die Rezepte von PETA Deutschland.“

Laut Studien des WorldWatch-Institutes ist die Tierwirtschaft für 51% der anthropogen verursachten Treibhausgase verantwortlich. Durch den Verdauungsprozess von Milliarden Hühnern, Puten, Schweinen und Kühen in der Massentierhaltung werden große Mengen Ammoniak, Kohlenstoffdioxid, Methan und Stickoxid freigesetzt. Zusätzlich ist die Tierwirtschaft ein enormer Wasserschlucker und -verschmutzer. Ein Anstieg des Fleisch- und Milchkonsums, wie ihn die FAO prophezeit, hätte unvorstellbare Folgen für Klima und Umwelt.

Zahlreiche Prominente engagieren sich mit PETA für die fleischfreie Ernährung, z.B. Tilmann Otto, Alicia Silverstone, Pamela Anderson, Paul McCartney und Thomas D.

Quellen: World Watch Institute / 2004: Meat. No it’s Not Personal, 2009: Livestock and Climate Change.

 

©PETA / Tilmann Otto (Gentleman) ist Vegetarier

 

Druckfähiges Motiv unter:
www.peta.de/gentleman

Weitere Informationen:
www.peta.de/warumvegan
http://www.peta.de/klimawandel
http://www.peta.de/10umweltschutzgruende

Kontakt:
Judith Stich, 030 6832666-04, JudithS@peta.de