Spenden
 »  »  »  » Lebendhäutung von Kaninchen in China: PETA USA appelliert an Ivanka Trump, Pelz aus ihren Kollektion

Lebendhäutung von Kaninchen in China: PETA USA appelliert an Ivanka Trump, Pelz aus ihren Kollektionen zu streichen

Designerin nach Videoermittlung aufgefordert, ab sofort weder Pelz zu tragen noch zu verkaufen

Stand Februar 2016
New York / Stuttgart, 17. Februar 2016 – Ivanka Trump – die unter ihrem gleichnamigen Modelabel selbst Hüte mit Pelzbommeln aus Kaninchenfell aus China verkauft – hat ein schockierendes Video von PETA USA erhalten: Eine aktuelle Videoermittlung von PETA Asia mit einem Blick hinter die Kulissen der Kaninchenfellindustrie in China, dem weltweit größte Pelzexporteur. Die Aufnahmen zeigen, wie Schlachthofmitarbeiter den Kaninchen mit einem Messergriff auf den Kopf schlugen, sie kopfüber aufhängten und ihnen die Kehle durchschnitten. Es ist außerdem zu sehen, dass fast alle Tiere noch um sich treten und zucken, wenn ihnen die Kehle durchgeschnitten wird. Einige Kaninchen werden lebendig gehäutet.
 
„Wir waren sehr enttäuscht und überrascht zu sehen, dass Sie Hüte mit Fellbommeln aus chinesischem Kaninchenfell verkaufen. Dies hat uns besonders deshalb schockiert, da der Großteil des in Ihren Kollektionen eingesetzten Pelzes bereits jetzt Kunstpelz ist“, so die PETA USA-Vorsitzende Ingrid Newkirk in ihrem Schreiben. „Bitte treffen Sie nun die richtige Entscheidung und reihen Sie sich ein in die lange Liste wundervoller Unternehmen, die Pelz ablehnen, darunter z.B. Calvin Klein, Tommy Hilfiger, Inditex, Ann Inc., Ralph Lauren und H&M.“
 
„Tiere sind nicht dazu da, dass wir sie anziehen.“ – dieser Leitsatz ist Teil des Mottos der Tierrechtsorganisation. PETA macht sich bei Designern und Unternehmen für vegane Mode stark und dokumentiert immer wieder, wie Tiere für Pelz, Leder, Wolle und Daunen leiden. Die Organisation fordert die Tochter von Donald Trump deshalb auf, keinen Pelz mehr zu tragen oder damit zu arbeiten. Ivanka Trump vermarktet bereits zahlreiche Produkte aus Kunstfell und könnte so problemlos umsteigen.
 
PETAs Brief an Ivanka Trump kann hier eingesehen werden.
 
Weitere Informationen:
PETA.de/Kaninchenpelz-China
PETA.org
 
Kontakt:
Jana Fuhrmann, +49 (0)711 860591-529, JanaF@peta.de