Spenden
 »  »  »  » Luciano Pavarotti – eine starke Stimme für die Tiere ist verstummt

Luciano Pavarotti – eine starke Stimme für die Tiere ist verstummt

Themenschwerpunkt
 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

PETA trauert um den Startenor, der seine starke Stimme auch für die Tiere einsetzte.

Stand September 2007
Mit großer Bestürzung erfuhren wir gestern vom Ableben eines bedeutenden Unterstützers von PETAs Kampagnen. Luciano Pavarotti zeichnete sich nicht nur durch seine legendäre Stimme und Pionierarbeit aus, mit der er die Welt der Oper und der klassischen Musik Millionen Menschen näher brachte, sondern er war auch bekannt für sein freundliches Wesen, sein Mitgefühl und sein philanthropisches Werk. Was viele Menschen nicht wissen ist, dass Pavarotti seine Stimme zeitlebens auch zugunsten der Tiere erhob.

Im Jahr 1998 unterstützte Pavarotti namentlich und durch persönliche Einflußnahme PETAs Kampagne zur Verbesserung des Tierschutzes in Taiwan, wo unzählige herrenlose Hunde von Müllmännern zusammengetrieben und eingefangen wurden, um einem Tod durch Vergiften, Ertränken, Stromschlag oder langsames Verhungern entgegenzusehen. Diese Grausamkeit berührte Pavarotti zutiefst, und mit seiner Hilfe mündete die Kampagne im ersten Tierschutzgesetz des Landes, das seitdem eine progressive Entwicklung durchgemacht und zum Verbot von Zirkussen und des Exports von Wildtieren als Haustiere geführt hat. Pavarotti erhob seine Stimme aber auch für Tiere, die für die Pelzindustrie mit Stromschlag getötet, vergast und ertränkt werden, und unterzeichnete eine weitere Petition gegen Pelz nach einer seiner Vorstellungen an der Scala.

Pavarottis großartige Stimme wird auf der ganzen Welt vermisst werden und bei PETA verlieren wir eine besonders starke Stimme für die Tiere.