Spenden
 »  »  » Makkaroni mit Cashewricottasauce

Makkaroni mit Cashew-Ricotta-Sauce

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge
Stand August 2013
von der Autorin des Buches Käse Veganese Heike Kügler-Anger

 

Klicken Sie auf das Bild für eine Vergrösserung
1 kg reife Tomaten
1 Zwiebel
2 - 3 Knoblauchzehen
1 große Karotte
2 EL Olivenöl
150 ml trockener Rotwein
ersatzweise Tomatensaft mit 1 EL Aceto Balsamico

500 g kurze Makkaroni
Meersalz

100 g geröstete und gesalzene Cashewkerne
200 g Tofu (natur)
3 – 4 Stängel Basilikum
1 EL Weißweinessig
150 ml Gemüsebrühe
4 EL Tomatenmark
frisch gemahlener weißer Pfeffer


Die Tomaten am Stielansatz kreuzförmig einschneiden, mit heißem Wasser überbrühen und 10 Minuten ruhen lassen. Dann enthäuten und das Fruchtfleisch würfeln.
Die Zwiebel und die Knoblauchzehen fein hacken, die Karotte würfeln.

Die Zwiebel und den Knoblauch im Olivenöl anschwitzen, dann die Karotte dazugeben und ebenfalls 2 – 3 Minuten anschwitzen.
Die gewürfelten Tomaten sowie den Rotwein hinzufügen und gut vermischen.
Die Sauce bei mittlerer Temperatur und gelegentlichem Rühren in etwa 20 Minuten um die Hälfte einkochen.

In der Zwischenzeit die Makkaroni in reichlich Salzwasser bissfest kochen, abgießen, zurück in den Topf geben und warm halten.
Die Cashewkerne im Mixbehälter der Küchenmaschine staubfein zerkleinern.
Den Tofu kurz abbrausen, in Küchenkrepp einschlagen und vorsichtig das überschüssige Wasser auspressen. Danach grob würfeln.

Die Basilikumblättchen von den Stängeln zupfen. Zusammen mit dem Essig und Tofu in den Mixbehälter geben und alles gründlich pürieren.
Das Cashewricotta zu den Tomaten in den Topf geben und die Gemüsebrühe sowie das Tomatenmark hinzufügen.

Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nochmals etwa 5 Minuten köcheln lassen, dann zu den Makkaroni servieren.

Da dieses Gericht sehr reichhaltig ist und viel Fett enthält, empfiehlt sich dazu ein gemischter Salat! Bitte achten Sie auch darauf, den Alkohol zu ersetzen, wenn Kinder mit essen.