»  »  »  »  » Sexiest Power Woman Nadja Atwal gegen Zoos

„Sexiest Power Woman Of All Time” in neuem Anti-Zoo-Motiv

Nadja Atwal für PETA: Exotisch ist nur die Freiheit!

Stand November 2013

© Victoria Janashvili
Seit Anfang des Jahres ist Nadja Atwal offiziell die „schönste Geschäftsfrau der USA“. Die Zeitschrift Viva Glam wählte die 33-jährige PR-Managerin und Filmproduzentin im Januar zur „Sexiest Power Woman Of All Time“ – vor Heidi Klum und Ivanka Trump. Nun zeigt sich die gebürtige Deutsche in einem kraftvollen Motiv der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. „Exotisch ist nur die Freiheit! Zoos sind Tiergefängnisse“, so die Wahl-New-Yorkerin, die seit Jahren keine Tierparks mehr besucht.

„Ich pendele oft, arbeite an vielen Projekten gleichzeitig, kann meine Tage frei gestalten und meine Träume ausleben“, so Nadja Atwal. „Wildtieren in Zoos wird jede Möglichkeit auf ein selbstbestimmtes Leben genommen. Bitte unterstützen Sie diese Art der Tierhaltung nicht!“

PETA spricht sich grundsätzlich gegen die Haltung von Wildtieren in Zoos aus. Natürliche Bedürfnisse, wie soziale Interaktionen, Nahrungssuche oder das Paarungsverhalten, werden unterdrückt – denn Zoos füttern und züchten nach Plan. Außerdem mangelt es an geistiger Anregung und körperlicher Aktivität. Die artwidrigen Haltungsbedingungen haben bei vielen Tieren schwere Verhaltensstörungen zur Folge. Zoologische Einrichtungen tragen in der Regel nicht zum Artenschutz bei: Die meisten der in Zoos lebenden Wildtiere gehören keiner gefährdeten Art an oder können nicht ausgewildert werden.

 

Was Sie tun können

Besuchen Sie bitte keine Zoos, Tierparks oder Zirkusse mit Tieren. Gehen Sie stattdessen in einen Freizeitpark mit Karussells und anderen Attraktionen, für die keine Tiere ausgebeutet werden.

 

Nadja Atwal: Exotisch ist nur die Freiheit!

Copyright: Victoria Janashvili