Spenden
 »  »  » PETA plädiert für die 7-Veggie-Tage-Woche Jeder vegetarische Tag mehr rettet Millionen Tieren das Leben

PETA plädiert für die 7-Veggie-Tage-Woche

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

Jeder vegetarische Tag mehr rettet Millionen Tieren das Leben

Stand August 2013
Gerlingen, 6. August 2013 – Die Partei „Die Grünen“ plädieren seit langem für einen „Veggie Day“ pro Woche in deutschen Kantinen, jetzt kurz vor der Bundestagswahl wird das Thema wieder aktuell. An diesem Tag sollen den Mitarbeitern von Unternehmen ausschließlich vegetarische und vegane Gerichte angeboten werden – so möchte die Partei den Fleischkonsum der Bundesbürger senken. Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. begrüßt den Vorstoß, möchte ihn aber auf eine 7-Veggie-Tage-Woche ausbauen. Denn mit jedem zusätzlichen Tag, an dem Kantinen bundesweit vegan kochen, wird Millionen Tieren das Leben gerettet.

„Wir unterstützen die Forderung „Der Grünen“, denn eine gesunde Ernährung hat viele positive Aspekte.“ so PETA-Kampagnenleiterin Dr. Tanja Breining. „ Sie rettet nicht nur Millionen von Tieren das Leben, sondern sie ist gut für die Gesundheit, hält den Körper fitter und lässt ihn länger jung bleiben. Zudem können sich die Ozeane von der Überfischung erholen und der Klimawandel kann gebremst werden.“

In der Tierwirtschaft werden Rindern ohne Betäubung die Hörner abgesägt, Küken die Schnäbel gekürzt, Ferkeln die Eckzähne abgebrochen und die Schwänze abgeschnitten. Durch den Verdauungsprozess der Milliarden Hühner, Puten, Schweine und Kühe werden große Mengen Ammoniak, Kohlenstoffdioxid, Methan und Stickoxid freigesetzt. Zusätzlich ist die Tierwirtschaft ein enormer Wasserschlucker und -verschmutzer. Ein gleichbleibender oder sogar ansteigender Fleisch- und Milchkonsum hätte unvorstellbare Folgen für Klima und Umwelt.

Menschen, die Tierleid verhindern möchten, sollten kein Geld für tierische Produkte ausgeben. Mit PETAs kostenlosem Veganstart-Programm gelingt der Umstieg auf eine rein pflanzliche Ernährung spielend leicht.

Zahlreiche Prominente engagieren sich mit PETA für die pflanzliche Ernährung, so z.B. Thomas D , Stefanie Hertel, Tilmann Otto (Gentleman), Alicia Silverstone, Pamela Anderson oder Paul McCartney.

Die vegane Küche ist nicht nur tier- und klimafreundlich, sondern auch gesund und schmackhaft / © Istockphoto.com/YanikChauvin

Weitere Informationen:
PETA.de/VeganeKantinen
GoVeggie.de

Kontakt:
Jobst Eggert, 030 6832666-01, JobstE@peta.de