»  »  »  » PETA UK vergibt erstmals Preis für vegane Mode – Neues PETA-Label informiert über tierfreundliche Bekleidung

PETA UK vergibt erstmals Preis für vegane Mode – Neues PETA-Label informiert über tierfreundliche Bekleidung

Stand Februar 2013
London / Gerlingen, 7. Februar 2013 – Immer mehr Menschen machen sich Gedanken über die Herkunft ihrer Kleidung und greifen auf Kunstleder, Kunstpelz und andere tierfreundliche Stoffe zurück. Diesen Trend haben nicht nur Modeketten wie H&M erkannt, sondern auch berühmte Designer wie Vivienne Westwood oder Stella McCartney. Erstmals hat die Tierrechtsorganisation PETA UK nun Designer und Modehäuser mit einem Fashion Award für ihr tierfreundliches Engagement ausgezeichnet. In der Jury: Die Designerinnen Sadie Frost und Meg Mathews. Die Organisation hat in diesem Zusammenhang auch ein neues PETA-Label vorgestellt, mit dem vegane Kleidung und Accessoires gekennzeichnet werden können.

„Meine beiden größten Leidenschaften sind Mode und die Hilfe für Tiere“, so Jurorin Sadie Frost, Gründerin der Mode- und Dessous-Linie Frost French. „Als PETA mich bat, als Jurorin zu fungieren, habe ich mich sehr gefreut. Es ist phänomenal, wie viele Einzelhändler und Top-Designer Kunstleder und Kaschmir-Alternativen in ihren Kollektionen nutzen – und die Qualität ist unglaublich. Diese neuen Stoffe helfen nicht nur den Tieren, sondern auch der Umwelt. Die Hersteller müssen auf das neue ethische Kaufverhalten, insbesondere unter jungen Menschen, reagieren und nutzen deshalb tierfreundliche Materialien, um auf dem Markt zu bestehen.“

Folgende Auszeichnungen wurden vergeben:

Vivienne Westwood wurde bei der Wahl für ihre karierte Handtasche ausgezeichnet. Ted Baker erhielt einen Preis für eine seiner modischen Männertaschen, Stella McCartney für die schönsten Stöckelschuhe und H&M für Männerstiefel. Über eine Auszeichnung durften sich weiterhin auch die Modehäuser Topshop, New Look, AllSaints und Burton freuen. Bo Carter – bekannt für seine grellen, verspielten Designs – wurde zum talentiertesten Jung-Designer prämiert.

Menschen, die Tierleid verhindern möchten, sollten sich ausschließlich für tierfreie Kleidung entscheiden. Weitere Informationen und Tipps gibt es in PETAs Shopping-Guide.

PETA-Label soll über tierfreundliche Bekleidung informieren / © PETA
Die Grafik ist auf Anfrage auch in höherer Qualität erhältlich.

Weitere Informationen:
PETAApprovedFashion.org.uk
Pelzfarm.info
PETA.de/Lederinfo
PETA.de/Shoppingguide

Kontakt:
Bartek Langer, 07156 17828-27, BartekL@peta.de