Spenden
 »  »  » PETA-Vortrag „Ernährung und Tierrechte“ an der Bremer Volkshochschule / Dienstag, 9. Oktober / 18 Uhr

PETA-Vortrag „Ernährung und Tierrechte“ an der Bremer Volkshochschule / Dienstag, 9. Oktober / 18 Uhr

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge
Stand Oktober 2012
Bremen / Gerlingen, 1. Oktober 2012 – Was hat meine Ernährung mit Tierschutz zu tun? Warum reden alle von Nachhaltigkeit? Und was kann ein Einzelner bewirken, um die Welt zu verbessern? Kompetente Antworten auf diese Fragen gibt Sabine Weick von der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. bei ihrem Vortrag „Ernährung und Tierrechte“ am Dienstag, den 9. Oktober, an der Bremer Volkshochschule. Die Ernährungswissenschaftlerin wird sich in diesem Rahmen mit verschiedenen Aspekten einer veganen Lebensweise befassen und dabei die Wechselwirkung zwischen Ernährung und politischem Geschehen sowie der eigenen Gesundheit aufzeigen.

„Mit dem Vortrag möchte ich den Zuhörern den verantwortungsvollen Umgang mit den Tieren, der Umwelt und dem eigenen Körper näherbringen“, so Weick. „Es sind zum Teil recht philosophische Fragen, denen wir uns annehmen werden, doch es ist gerade die Infragestellung anerzogener und traditioneller Hierarchien, die Menschen dazu bewegt, tierische Produkte von ihrem Speiseplan zu streichen.“

Ziel des einstündigen Vortrags mit anschließender Diskussion ist es, Erkenntnisse der Tierrechtsarbeit und der Ernährungswissenschaft in alltagstaugliche Konzepte zu übertragen und die Menschen über eine gesunde, abwechslungsreiche und pflanzenbasierte Ernährung aufzuklären. Denn die fleischfreie Ernährung ist längst keine Rarität mehr. Vielmehr bringt sie eine bewusste Entscheidung für mehr Mitgefühl gegenüber Tieren zum Ausdruck.

Im Anschluss an die Diskussion wird es eine kleine vegane Kostprobe geben – eine Spende für die Lebensmittelkosten ist erwünscht.

WANN UND WO?
Dienstag, 9. Oktober / 18 Uhr / Bremer Volkshochschule

Sabine Weick / © Bartek Langer/PETA

Hintergrundinformationen zur Referentin:
Sabine Weick studierte an der Justus Liebig Universität Gießen Haushalts- und Ernährungswissenschaft (Ökotrophologie) mit dem Abschluss Master in Haushalts- und Dienstleistungswissenschaft. Bereits während des Studiums spielte für sie die nachhaltige Lebensweise eine wichtige Rolle. Mit einem umfangreichen Wissen aus dem sozialen, politischen und ernährungswissenschaftlichen Bereich arbeitet sie heute bei der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. als Kampagnenleiterin für Ernährung. Durch Öffentlichkeitsarbeit, Aufklärung und Alltagshilfe versucht PETA jedem Tier zu einem besseren Leben zu verhelfen, was in erster Linie mit einer rein pflanzlichen Ernährung einhergeht, die sich auch positiv auf Mensch und Umwelt auswirkt.

Weitere Informationen:
GoVeggie.de
PETA.de/Gesundvegan
PETA.de/Kantinen
Veganstart.de

Kontakt:
Bartek Langer, 07156 17828-27, BartekL@peta.de