Spenden
 »  »  » PETA-Vortrag „Mit Messer und Gabel für Klimaschutz und Ökologie“ an der Marktheidenfelder Volkshochschule / Montag, 8. Oktober / 20 Uhr

PETA-Vortrag „Mit Messer und Gabel für Klimaschutz und Ökologie“ an der Marktheidenfelder Volkshochschule / Montag, 8. Oktober / 20 Uhr

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge
Stand Oktober 2012
Marktheidenfeld / Gerlingen, 4. Oktober 2012 – Was hat meine Ernährung mit der Rodung der Regenwälder zu tun? Welche Konsequenzen hat der Fleischkonsum für den Welthunger? Und welche Tierquälereien, strukturellen Ungerechtigkeiten und gesundheitlichen Risiken sind mit der Fleischproduktion verbunden? Kompetente Antworten auf diese Fragen gibt Dr. Edmund Haferbeck von der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. bei seinem Vortrag „Mit Messer und Gabel für Klimaschutz und Ökologie“ am kommenden Montag, den 8. Oktober, an der Marktheidenfelder Volkshochschule. Der promovierte Agrarwissenschaftler wird sich dabei mit den dramatischen Ausmaßen für die Tiere in der Intensivtierhaltung beschäftigen und auf die Wechselwirkung zwischen Ernährung und Klimawandel eingehen.

WANN UND WO?
Montag, 8. Oktober / 20 Uhr / Marktheidenfelder Volkshochschule (Eintritt: 3 Euro bzw. 2 Euro ermäßigt)

Dr. Edmund Haferbeck / © PETA Das Bild ist auf Anfrage auch in druckfähiger Auflösung erhältlich

Hintergrundinformationen zum Referenten:
Dr. Edmund Haferbeck studierte Agrarwissenschaften mit Spezialgebiet „Tierproduktion“ und promovierte zum Thema Pelztierzucht. Seit 1984 setzt er sich für den Tierschutz und Tierrechte ein. Er ist Mitbegründer des Echo-Verlages, Autor mehrerer Bücher und war jahrelang Beigeordneter, Amtsleiter und Stadtrat von Bündnis 90 / Die Grünen in der Landeshauptstadt Schwerin. Bei der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. ist er neben seiner wissenschaftlichen Arbeit auch für rechtliche Belange zuständig.

Weitere Informationen:
GoVeggie.de
Veganstart.de
PETA.de/Wiesenhof
PETA.de/Lohmann

Kontakt:
Bartek Langer, 07156 17828-27, BartekL@peta.de