Spenden
 »  »  » PETAs Fotokampagne gegen die Hundetötungen in der Ukraine wird jetzt mit drei neuen Anzeigenmotiven des Münchner Fotodesignstudenten Stefan Löber fort

PETAs Fotokampagne gegen die Hundetötungen in der Ukraine wird jetzt mit drei neuen Anzeigenmotiven des Münchner Fotodesignstudenten Stefan Loeber fortgesetzt.

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

Loeber inszenierte das Thema unter der Überschrift „Fairness, Respekt, Hundemord?“.

Stand März 2012

 

© PETA / Stefan Loeber ( www.stefanloeber.de ) Die Motive sind auch in englischer und ukrainischer Version erhältlich.

 

Während sich die deutsche Fußball-Elf auf die EM in der Ukraine vorbereitet, gehen die Massentötungen im Ausrichterland weiter. Die Tiere werden nach wie vor vergiftet oder erschossen.

Viele Prominente wie Comedian Kaya Yanar oder Sänger Udo Lindenberg sind für die Tiere in der Ukraine aktiv geworden und unterstützen PETAs Forderung nach einer tierfreundlichen EM mit einer großen Fotokampagne.

Druckfähige Motive unter:
www.peta.de/anzeigen

Weitere Informationen zur aktuellen Recherche:
www.peta.de/ukraine

Prominente gegen Hundetötungen in der Ukraine:
www.peta.de/tierfreundeukraine

Kontakt: Judith Stich, 030 68 32 666-04, judiths@peta.de