Spenden
 »  »  » PETAs Ranking der veganfreundlichsten Städte Deutschlands 2016 - München weit vorn

Essen, shoppen, schlafen: In diesen Städten können Veganer es sich gut gehen lassen

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

PETA veröffentlicht Ranking der veganfreundlichsten Städte Deutschlands 2016 / München weit vorn

Stand Juli 2016
München / Stuttgart, 29. Juli 2016 – Wo sich Veganer rund um verwöhnen lassen können: PETA kürt in einem aktuellen Ranking die veganfreundlichsten Städte Deutschlands 2016. Die Sieger ermittelte die Tierrechtsorganisation nach Einwohnergröße in drei Kategorien. Gewinner in der Kategorie „Städte mit mehr als einer Million Einwohnern“ ist Berlin vor Hamburg, München liegt auf einem guten dritten Platz und mausert sich langsam zur Veganer-Hochburg. Besucher und Einwohner können hier herrlich vegan einkaufen. Die bayerische Landeshauptstadt lockt mit einem veganen Supermarkt, veganen Modeläden sowie handgemachtem veganem „Käse“ und Kuchen im verpackungsfreien Supermarkt. Veganer finden zudem ein interessantes kulinarisches Angebot in vielen Restaurants und Cafés vor, sei es gehobene Küche, vollwertige Kost, veganes Eis oder Essen in Katzengesellschaft. Das Heimatstadion des Rekordmeisters Bayern München ist darüber hinaus Sieger von PETAs Stadien-Ranking 2016. Für die aktuelle Bewertung hat PETA beispielhaft neun Wochenenden in den veganfreundlichsten Städten geplant. Ausgewertet wurden die Anzahl sowie die Ausgefallenheit rein veganer oder veganfreundlicher Gastronomiebetriebe, Geschäfte sowie besondere Angebote im Bereich Kosmetik, Bekleidung und Übernachtungsmöglichkeiten.
 
„Wer Lust auf eine vegane Schlemmerreise inklusive Städtetrip und Shoppingtour hat, kann dies in immer mehr deutschen Städten verwirklichen“, resümiert Felicitas Kitali, Ernährungswissenschaftlerin bei PETA. „Dabei sind es nicht  nur die Millionenstädte, die etwas für Menschen, die tierfreundlich leben wollen, zu bieten haben. Denn egal, ob man in Harlesiel auf die Nordsee blicken möchte oder lieber in den Allgäuer Alpen in den Bergen kraxelt: In Deutschland können Einheimische und Touristen mittlerweile überall Restaurants, Kochkurse und Biergärten mit einem guten veganen Angebot finden – dank eines wachsenden Umwelt- und Tierrechtsbewusstseins.“
 
Stuttgart, Frankfurt am Main, und Dresden sind die Spitzenreiter in der Kategorie bis eine Million Bürger. Bei den etwas kleineren Städten sind Karlsruhe, Mönchengladbach und Bonn vor allem kulinarisch ganz vorne mit dabei.
 
Insgesamt wird deutlich: Das Angebot für Veganer hat sich in den vergangenen Jahren um ein Vielfaches erhöht, denn schließlich steigt auch die Nachfrage ständig. Doch hier spielt nicht nur eine tierfreundliche Ernährung eine immer größere Rolle, denn auch vegane Kleidung und tierversuchsfreie Kosmetik sind in mehr und mehr Läden und Kosmetikstudios erhältlich.
 
Bereits zum vierten Mal hat PETA ein Ranking für deutsche Städte erstellt, mit dem die Tierrechtsorganisation für eine tier- und umweltfreundliche Lebensweise wirbt und an konkreten Beispielen aufzeigt, wie leicht sie sich umsetzen lässt. Die komplette Auswertung und – ganz wichtig – viele vegane Restaurants, Hotels, Kochkurse, Tattoostudios und Weiteres in verschiedenen Städten finden Interessierte unter PETA.de/Veganfreundlichste-Staedte-2016.
 
Weitere Informationen:
PETA.de/Veganfreundlichste-Staedte-2016
PETA.de/Fussball2016
 
Kontakt:
Jana Fuhrmann, +49 (0)711 860591-529, JanaF@peta.de