Spenden
 »  »  » Profi-Eistanzpaar Chris Davis und Mina Zdravkova mit tierfreundlicher Ernährung auf Erfolgskurs

Profi-Eistanzpaar Chris Davis und Mina Zdravkova mit tierfreundlicher Ernährung auf Erfolgskurs

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

Neue PETA-Kampagne: „Respekt für alle Tiere“

Stand September 2016
Stuttgart, 22. September 2016 – Jung, sportlich, erfolgreich – VEGGIE: Nahezu schwerelos gleiten sie über das Eis und erklimmen dank Disziplin und hartem Training die Siegertreppen der internationalen Eiskunstlauf-Wettbewerbe. Doch das ist noch nicht alles, was das erfolgreiche Profi-Paar verbindet. Denn Chris Davis (22) und Mina Zdravkova (17) ernähren sich beide vegetarisch – aus Respekt vor den Tieren und für den Umweltschutz. Mit tollen Nebeneffekten für die Profikarriere: Die beiden sind fitter, haben mehr Energie und weniger Gewicht als zuvor. Gemeinsam mit PETA macht das Eiskunstlaufpaar nun im Rahmen einer neuen Kampagne auf die pflanzliche Ernährung aufmerksam und versucht den Menschen zu vermitteln: Tiere sind sensible, schlaue Lebewesen, die nicht für die menschliche Ernährung getötet werden sollten.
 
„Wir möchten die Menschen inspirieren, sich den Einfluss ihrer Ernährung und ihres gesamten Lebensstils bewusst zu machen. Vielleicht wird dem Einzelnen deutlich: Vegetarisch oder vegan zu leben, hilft den Tieren, ihrer eigenen Gesundheit und unserem Planeten“, so Chris über sein Engagement für PETA. „Seit einiger Zeit konsumiere ich so gut wie gar nichts Tierisches mehr – auch keine Milch, Eier und Käse. Für mich ist ganz klar: Tiere auszubeuten ist unethisch!“, ergänzt Mina.
 
Seit 2014 tanzen Chris und Mina zusammen auf dem Eis. Zuvor trat Mina auf internationaler Ebene für Großbritannien an und gewann im nationalen britischen Wettkampf unter den Junioren die Silbermedaille. Schon zu einem früheren Zeitpunkt ihrer Karriere hatte sie als Einzelläuferin den Wettkampf des Balkan Champion gewonnen. Chris trat bereits auf nationaler Ebene in den USA an und wurde 2010 US-Juniorenmeister im Eistanzen. 2014 erreichte er für die USA den vierten Platz im internationalen Pflichttanz als Einzeltänzer. Gemeinsam sind die beiden die bulgarischen Champions im Eistanzen des Jahres 2014 und des BSF-Cup Champions 2015. Das nächste große Ziel ist die Qualifizierung für die Eiskunstlauf-Europameisterschaft 2017 im tschechischen Ostrau. Mit ihrem tierfreundlichen Lebensstil und hartem Training wollen sie sich langfristig für die ISU-Weltmeisterschaft im Eiskunstlauf und für die Olympischen Winterspiele qualifizieren.
 
Um in ihrer Disziplin erfolgreich zu sein, befassen sich Sportler nicht nur mit dem richtigen Training, sondern auch mit einem gesunden Lebensstil. Viele Menschen, deren Körper Höchstleistungen erbringen, erkennen, wie wichtig die richtige Ernährung dafür ist. Mit ihrem hohen Anteil an komplexen Kohlenhydraten, Proteinen, Mineralstoffen und Vitaminen liefert eine tierleidfreie Ernährung die nötigen Bausteine. Dies erkennen auch immer mehr Profisportler, so zum Beispiel „Strongman“ und Gewichtheber Patrik Baboumian, Fußballer Marco Sailer, Boxer Yakup Saglam sowie der „Natural Bodybuilder“ Arvid Beck.

Jedes Jahr leiden und sterben Milliarden Landlebewesen und Meeresbewohner für die menschliche Ernährung. Ohne Betäubung brennen Arbeiter Kälbern die Hornansätze aus, kürzen Küken die Schnäbel, schneiden Ferkeln die Ringelschwänze ab und kastrieren männliche Tiere. Fehlbetäubungen bei der Schlachtung sind an der Tagesordnung.

Jung, sportlich, erfolgreich – VEGGIE! / © Marika Humphries-Baranova für PETA
Das druckfähige Motiv kann hier heruntergeladen werden.
 
Weitere Informationen:
Veganblog.de/2016/09/Mit-Pflanzenpower-auf-Erfolgskurs
PETA.org
 
Kontakt:
Jana Fuhrmann, +49 (0)711 860591-529, JanaF@peta.de