Spenden
 »  »  »  » PETAs Progress Awards 2014

PETAs Progress Awards 2014

DIE Auszeichnung für tierischen Fortschritt in Wirtschaft und Kultur

Stand Juli 2014
PETAs Progress Awards werden jedes Jahr für hervorragende und innovative Leistungen in verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen wie Literatur, Kultur, Wissenschaft, Gastronomie, Unterhaltung, Wirtschaft oder öffentliche Verwaltung verliehen.
 
Auch dieses Jahr vergibt PETA Deutschland die prestigeträchtigen Auszeichnungen erneut an vorbildliche Unternehmen in Deutschland und Österreich, die sich durch Mitgefühl und Ethik auszeichnen.

Mit den Progress Awards lenkt PETA die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf tierrechtliche Themen, macht auf die Bedürfnisse von Tieren aufmerksam und fordert Respekt für und Anerkennung der Rechte unserer Mitlebewesen.

PETA zeichnet die Gewinner der Progress Awards für ihren fortschrittlichen Beitrag zum Tierschutz aus. Unsere Preisträger sind Vorbilder in einer Gesellschaft, in der es hoffentlich schon bald zahlreiche Nachahmer geben wird.
 

Die glücklichen Gewinner 2014 sind:

VeggieHotels: tierfreundlichste Hotelplattform

Urlaubsreif? VeggieHotels listet ausschließlich vegetarische und rein vegane Hotels in aller Welt. So bringt die Hotelkooperation internationale vegetarische und vegane Gäste und Gastgeber zusammen und ermöglicht einen Urlaub mit ethischem Buffet und ohne Kopfzerbrechen. Auch der günstige Einfluss auf den CO2-Fußabdruck einer pflanzlichen Ernährung bescheinigt den VeggieHotels eine positive Umweltbilanz. Ab in den Urlaub!
 

Veggie Journal: tierfreundlichstes Magazin

Mit Berichten wie „Die Rechte der Tiere“ oder „Leichen statt Laichen“ informiert das Magazin Veggie Journal Tausende von Lesern über Tierrechtsthemen und ruft zu einem ethischen Umgang mit unseren tierischen Zeitgenossen auf. In jeder Ausgabe findet der Leser köstliche Rezepte – immer fleischlos, oftmals komplett vegan –, die den Appetit wecken, gesund sind und zum Nachkochen anregen. Wir gratulieren!
 

Fritzi aus Preußen: schönste vegane Handtaschen

Hinter dem Modelabel Fritzi aus Preußen steht die Designerin und Namensgeberin Franziska (Fritzi) Adler. Gemeinsam mit ihrem dreiköpfigen Designerteam entwirft sie Handtaschen, Shopper, Clutches und Portemonnaies – alle zu 100 Prozent lederfrei. Die stylischen Taschen sind nicht nur elegant und tierfreundlich, sondern tragen auch klangvolle Namen wie Judy, Linda, Rosa oder Fleur. Tierisch gut, finden wir!
 

Weingut Jakob Neumer OHG: tierfreundlichstes Weingut

Auf dem ökologischen Weingut Neumer in Rheinland-Pfalz stellt Familie Weinmann seit 2012 nur noch veganen Wein und Sekt her – also ohne Klärung mit Kasein oder Gelatine. Seit 2012 hat der Familienbetrieb zudem seine erste Weintraube im Gault&Millau WeinGuide Deutschland und hat außerdem zahlreiche Medaillen erworben. Die von anderen Winzern häufig verwendete Gelatine, ein Stoffgemisch aus dem Bindegewebe von Rindern und Schweinen, ist auf dem ökologischen Weingut Neumer überflüssig. Darauf stoßen wir an!
 

Rock'n'Roll Circus Eigenart: tierfreundlichster Zirkus

Der Rock'n'Roll Circus Eigenart mit Geschäftsführer Martin Krockauer bietet keine Manege für Tierquälerei, sondern garantiert seinen Besuchern atemberaubende Unterhaltung mit akrobatischen, musikalischen und tierleidfreien Programmpunkten. Hier gibt es keine Grenze zwischen Publikum, Artist und Musiker, denn sie alle feiern und tanzen – zusammen! Vorhang auf und Applaus für Rock'n'Roll!
 

Hilal Sezgin: tierfreundlichste Autorin

Das Buch der Journalistin Hilal SezginArtgerecht ist nur die Freiheit: Eine Ethik für Tiere oder Warum wir umdenken müssen“ ist ein Spiegel-Bestseller – und das aus gutem Grund: Sezgin regt uns zum Nachdenken darüber an, warum wir stillschweigend hinnehmen, dass Millionen Tiere in Versuchslaboren gequält und in Mastställen und Schlachthöfen misshandelt werden. Die Autorin beruft sich auf die Ethik und plädiert für ein friedliches Zusammenleben von Menschen und Tieren, von dem alle profitieren. Ein engagiertes, kämpferisches und aufrüttelndes Buch!
 

Gleichklang: tierfreundlichste Dating-Plattform

Noch Single? Die Dating-Plattform Gleichklang bringt Sie mit Menschen zusammen, die wie Sie vegetarisch oder vegan leben und diesen ethischen Ernährungsstil auch in einer Partnerschaft leben möchten. Es hat nämlich klare Vorteile, wenn man nicht über Tierleichen im Kühlschrank des Geliebten stolpert und der Partner nicht nach Döner riecht. Wir gratulieren zu dieser Initiative!
 

Lucy’s Café: tierfreundlichstes Studenten-Café

Lucy's Café ist das erste Lokal in Bochum, das ausschließlich rein pflanzliche Speisen und Getränke anbietet. Das Café hat im Frühjahr eröffnet und lockt auf dem Uni-Campus mit köstlichen herzhaften und süßen Gerichten wie zum Beispiel Waffeln, Wraps oder Flammkuchen und Kaffeegetränken mit Soja- oder Hafermilch. Ob süß oder sauer, herzhaft oder erfrischend: Hier bleibt kein kulinarischer Wunsch offen. Das Konzept des Cafés zeigt die steigende Nachfrage nach einer ethischen Lebensweise, gerade auch bei jungen Menschen. Mehr davon!
 

Valentin René Tillian: tierfreundlichste Studienarbeit

Im Department Design der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg hat Valentin René Tillian seine Arbeit entworfen: „Fish communicate. Dead can’t“. Mit diesem innovativen Entwurf macht der junge Student darauf aufmerksam, dass Fische sehr kommunikative Tiere sind, auch wenn wir ihre Schreie nicht hören können. Jedes Jahr werden etwa 1.500 Milliarden Fische in den Ozeanen gefangen und in riesigen Netzen an Land gezogen. Einen so kreativen Entwurf mit einer klaren, starken Aussage, die Fischen eine Stimme gibt, zeichnen wir sehr gerne mit unserem Progress Award aus. Herzlichen Glückwunsch!
 

Veggie Jobs: tierfreundlichste Stellenbörse

Auch die Stellenbörse Veggie Jobs erhält dieses Jahr den begehrten Progress Award. Das Unternehmen mit Sitz in Reinfeld führt Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammen, die ihre tierfreundliche Lebensweise auch in den Berufsalltag integrieren möchten. Millionen Menschen in Deutschland ernähren sich bereits fleischlos oder gänzlich ohne tierische Produkte – Tendenz steigend. Über „Veggie Jobs“ können diese Menschen nun Arbeitsstellen finden, die im Einklang mit ihren Wertvorstellungen stehen. Das nennen wir Fortschritt!
 

Wolfheart X1: tierfreundlichster Boxhandschuh

Selbst im Kampfsport geht es friedlich zu. Dafür sorgt die Vehement UG mit Sitz in Berlin. Das Unternehmen hat einen hochwertigen veganen Boxhandschuh aus Kunstleder, den Wolfheart X1, für Männer und Frauen auf den Markt gebracht. Unter dem Motto „Destroy your Enemies – not your Planet“ produziert die Vehement UG veganes und ökologisch verträgliches Kampfsportequipment und Bekleidung aus extrem strapazierfähigem, neuartigem Kunstleder. Herzlichen Glückwunsch!
 

MyEy: bester veganer Ei-Ersatz

Das Unternehmen MyEy mit Sitz im österreichischen Kufstein hat einen hochwertigen Ei-Ersatz auf den Markt gebracht. „MyEy“ stellt die wertvollen Ei-Alternativen „VollEy“, EyWeiss“ und „EyGelb“ her, die die Verwendung von Hühnereiern, die unweigerlich mit dem Leid von Millionen von Vögeln verbunden sind, überflüssig macht. Egal ob Rührei, Spiegelei oder Kuchen: Das geht nun alles auch vegan – ganz ohne Tierleid!
 

Reformhaus eG: tierfreundlichster Einzelhandelsverband

Die Reformhaus eG. wird dieses Jahr von PETA mit dem Progress Award ausgezeichnet. In Reformhäusern wurde noch nie Fleisch oder Wurst verkauft, und nun zeigen auch der Slogan „Wir lieben Veggie“ und die Bewerbung von veganen Produkten in der Reformhauszeitung, dass die rein pflanzliche Ernährung gesund ist und lecker schmeckt. Ein weiterer Pluspunkt ist das seit diesem Jahr eingesetzte Vegan-Siegel, das den Einkauf für rein pflanzlich lebende Menschen noch unkomplizierter macht. Soviel tierischer Einsatz verdient Anerkennung!
 

Martin Zingsheim: tierfreundlichster Kabarettist

Martin Zingsheim ist bekannt für seinen Humor und seine geistreiche Sprache. PETA zeichnet den beliebten Kabarettisten nun für seine Veganismus-Show aus, in der er auf humorvolle Weise über ernste Themen spricht, so unter anderem über Vorurteile, mit denen Veganer häufig zu kämpfen haben, und über das Leid der Tiere, die auf unseren Tellern landen. Wir gratulieren Herrn Zingsheim, dem es gelingt, Tausenden von Zuhörern wichtige Themen wie Veganismus auf humorvolle Weise nahezubringen.
 

Dr. Bernd Becker von MolCare Consulting: tierfreundlichster Wissenschaftler

Dr. Bernd Becker, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens MolCare Consulting mit Sitz in Bayern, führt dermatologische Untersuchungen ohne Tierversuche durch und erspart somit Tausenden von Tieren grausame und unnötige Laborversuche. Das Unternehmen testet die Wirksamkeit und Verträglichkeit von kosmetischen Produkten anhand von 3-D-Hautmodellen und Zellkulturen. Glückwunsch Dr. Becker!
 

Veggie Radio UG: tierfreundlichstes Radio

Das Potsdamer Radio Veggie Radio berichtet täglich über aktuelle Themen aus den Bereichen Tierrechte, Umwelt und Veganismus und bietet seinen Zuhörern unter anderem spannende Interviews mit renommierten Köchen, Vereinen und Wissenschaftlern. Tausende von Menschen erfahren über Veggie Radio mehr über die vegane Ernährung und über aktuelle Energie-, Umwelt- und Tierschutzthemen. Gleich einschalten, hier geht’s zum Live-Stream.
 

Was Sie tun können

Entscheiden auch Sie sich noch heute für eine tierfreundliche Lebensweise.
Hier geht es zu unserem VeganStart-Programm.