Spenden
 »  »  »  » Progress Awards 2012 - DIE Auszeichnung für „tierischen“ Fortschritt in Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Ernährung

PETAs Progress Award 2012

DIE Auszeichnung für „tierischen“ Fortschritt in Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Ernährung

Stand August 2012
PETA freut sich, auch 2012 wieder den deutschen Progress Award, DIE Auszeichnung für tierfreundliche Errungenschaften in Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft und Ernährung zu verleihen.

Nicht nur PETA Deutschland e.V. vergibt jedes Jahr die prestigeträchtigen Auszeichnungen, auch die Schwesterorganisationen PETA USA und PETA UK zeichnen so vorbildliche, mitfühlende Unternehmen in Nordamerika und ganz Europa aus.

Die Awards helfen Konsumenten, neue vegane Restaurants, tierfreundliche Mode und tierversuchsfreie Produkte zu entdecken. Sie helfen auch, Bewusstsein für die Bedürfnisse von Tieren zu schaffen, und stehen für Respekt und Freundlichkeit gegenüber allen Tieren.

Durch diese Auszeichnung werden Konsumenten über (im wahrsten Sinne des Wortes) ausgezeichnete Alternativen zu Produkten, die Tieren schaden, informiert. PETA ehrt die Gewinner der Progress Awards für ihre humanen Entscheidungen und ihr Verantwortungsbewusstsein, ihre Kreativität und ihr Mitgefühl.


And the Winners are:

Tierfreundlichstes Café

SIGNOR VERDE

Die milchfreie Caffèbar Signor Verde in Köln erfreut ihre Kunden nicht nur mit atomfreiem Strom, sondern auch mit allerlei originellen, veganen Köstlichkeiten! Vom deftigen „Viener Schnitzel“ bis hin zum süßen Bio-Spaghetti-Eis mit italienischem Bio-Espresso aus Fair Trade bleiben hier keine kulinarischen Veggie-Träume offen! Kult ist natürlich auch der „Dönerstag“ mit „Dönergarantie bis zum Schluss!“ Das „V“ in Signor Verde steht übrigens für vegan, vreundlich, vair und verrückt! Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall!

Tierfreundlichstes Restaurant

LEAF – Das vegane Restaurant

In diesem Jahr erhält ein veganes Restaurant in Hamburg PETAs begehrte Trophäe: das Restaurant LEAF! Die Inhaber verwöhnen ihre Gäste mit hochwertigen Gerichten, die überwiegend aus regionalen und biologisch zertifizierten Lebensmitteln gezaubert werden. Als Vorspeise empfehlen wir „Mit Räuchertofu gefüllte und gebratene Avocado auf Lavendel-Aprikosen-Püree“, gefolgt von „Zucchini-Cranberry-Auflauf mit Fussili und Riesling-Senf-Béchamel“ als Hauptgang und abschließend zum Nachtisch „Rosé-Sekt-Granita mit Beeren der Saison“. Wenn Sie nun Hunger bekommen haben, dann greifen Sie schnell zum Telefonhörer: Denn die Plätze sind begehrt im LEAF! Bon appétit!

Tierfreundlichster Supermarkt

Veganz in Berlin

Dieser Supermarkt glänzt durch „Extraveganz“: Hier sind Pflanzenesser keine Ausnahme, sondern die Regel! Denn der vegane Supermarkt in Berlin bietet alles, was das tierfreundliche Herz begehrt – von Brotaufstrichen über Vurst, Aufschnitt, Veggie-Käse, Fertiggerichten und Süßwaren bis hin zu Tiernahrung. Unter dem Motto „Wir lieben Leben“ kommen hier nur lebende Tiere als Besucher in den Laden, aber keine toten in die Kühltruhe. Wer nun leider zu weit weg wohnt, kann den Lieferservice nutzen und online bestellen! Herrlich!

Tierfreundlichste Zuckerbäckerin

Veganpassion

Ganz ohne Übertreibung: Die allerschönsten Torten auf der ganzen Welt gibt es bei Veganpassion. Stina Spiegelberg ist die Torten-Designerin schlechthin. Sie zaubert und präsentiert auf ihrem Blog ein- bis mehrstöckige zauberhafte Kreationen wie bei einer Märchenhochzeit. Diese Wundertorten können Sie frei nach Ihren Wünschen, für alle nur denkbaren Anlässe, bestellen. Die Rezepte veröffentlicht Stina zusammen mit ihren Fotos. Aber ganz ehrlich: Zum Backen gehört mehr als nur die Kenntnis der Inhaltsstoffe. Hier spielen Ästhetik, Kunst, Handwerk und Kreativität mit rein. Das Beste: Diese Kunstwerke sind rein vegan. Wer selbst ein Backmuffel ist, kann bei Veganpassion auch einen Backkurs buchen oder seinem Liebsten einen schenken! Nur Mut, denn die nächste Geburtstagsparty, auf der es wieder gilt, nicht vegane Gäste zu beeindrucken, kommt mit Sicherheit! Hut ab vor diesen Torten-Kunstwerken!

Tierfreundlichstes Fotostudio

brightside studio in Berlin

Für das brightside studio in Berlin hat der Tierschutz einen ganz besonderen Stellenwert. Das hellste Mietstudio in Berlin, vertreten durch Alexander Klebe, Christine Fiedler und Caroline Pitzke, unterstützt durch die kostenlose Vergabe von Equipment und Studios wichtige Tierschutzanliegen. Deutschlands stärkster Mann Patrik Baboumian und Rockstar Jennifer Rostock wurden hier für PETA- und PETA2-Kampagnen abgelichtet. Das Berliner brightside studio zeigt somit ganz deutlich, dass soziales Engagement und professionelles Arbeiten wunderbar Hand in Hand gehen können.

Tierfreundlichster Sportler

Patrik Baboumian

Was genau haben Büffel, Elefanten und Gorillas mit Patrik Baboumian gemein? Richtig, sie sind die stärksten Tiere! Und was noch? Sie sind Pflanzenfresser! Und selbst wenn Patrik allzu oft die erstaunte Frage „Sie sind Veganer?“ beantworten muss, so ist der stärkste Mann Deutschlands 2011 froh darüber, seine starken Argumente für den Veganismus an den Mann und die Frau zu bringen. Patrik ist Kraftsportler und gewann im August 2011 die Strongman-Meisterschaften in Deutschland. Der gebürtige Armenier lebt in Potsdam und studiert Psychologie. Patrik ist eine gelungene Mischung aus Herz, Hirn und Muskeln – was will Frau mehr? Ein Autogramm! Sofort! Herzlichen Glückwunsch Patrik!

Tierfreundlichstes Kochbuch

Ab jetzt VEGAN!

Schmatz! Mit ihrem Kochbuch „Ab jetzt VEGAN!“ beweisen die Autoren, Gabriele Lendle und Dr. med. Ernst Walter Henrich, dass Veganismus ein moderner, ausgewogener und unglaublich leckerer Lifestyle ist, der alles bietet, was man zu einem genussvollen und gesunden Leben braucht! Mit mehr als 130 Rezepten, von der gutbürgerlichen, über die asiatische zur mediterranen Küche, bis hin zu Experimenten mit makrobiotischen Zutaten, gibt es hier für jeden Anlass und Geschmack das passende Rezept. Das Buch wird nach seiner Erscheinung auch im PETAStore erhältlich sein. Zum Reinbeißen!

Tierfreundlichste Smartphone-App

Belin-Vegan-App

Die Berlin-Vegan-App, konzipiert und programmiert von Sandy Meier von Berlin Vegan, bietet einen schnellen und praktischen Überblick über vegane Essens- und Einkaufsmöglichkeiten in Berlin – ob von zu Hause oder unterwegs.
So finden Sie schnell in jedem Stadtteil etwas Ess- oder Trinkbares zur Stärkung. Sie können zwischen unglaublichen 90 Restaurants, Imbissen und Eiscafés, mehr als 100 Cafés mit Soja-Drink im Angebot, 230 Bäckerei-Filialen und weiteren 100 Einkaufsmöglichkeiten im Bereich Drogerie-, Bio- und Supermarkt wählen. Einfach zu bedienen ist sie auch: Nach Auswahl einer Kategorie werden die gefundenen Ergebnisse automatisch nach der Entfernung zum aktuellen Standort sortiert und angezeigt. Und die Öffnungszeiten sind natürlich auch zu sehen. Eine App, die nicht nur durch Tier- und Klimafreundlichkeit glänzt, sondern auch höchst benutzerfreundlich ist. Kostenlos bei Berlin-Vegan zum Downloaden!

Tierfreundlichstes Schuhgeschäft

avesu

Unter dem Motto „Vegane Schuhe von avesu, gut für die Füße, gut für den Kopf“ gibt es bei avesu, dem veganen Schuhladen in Berlin, ausschließlich tier- und klimafreundliche Schuhe von über 20 verschiedenen Herstellern und Anbietern für Frau, Mann und Kind. Die Geschäftsführer Thomas Reichel und Dirk Zimmermann beauftragen DHL GoGreen mit dem Transport der online bestellten Schuhe. So entstandene CO2-Emissionen werden durch Klimaschutzprojekte ausgeglichen. Und wer in Berlin wohnt, kann direkt nach dem Schuhshopping noch einen Abstecher in den veganen Supermarkt „Veganz“ um die Ecke tätigen. Auf veganen Sohlen geht man eben tierfreundlicher durch die Welt!

Tierfreundlichstes Unternehmen

Prolupin GmbH

Das Unternehmen Prolupin GmbH mit Sitz in Neubrandenburg ist ein Spin-Off des Fraunhofer-Instituts für Verfahrenstechnik und Verpackung in Freising. Das Geschäftsfeld konzentriert sich auf die Herstellung und Vermarktung von rein pflanzlichen, laktosefreien Produkten aus Blauen Süßlupinen (Lupinus angustifolius). Die einheimische Hülsenfrucht ist proteinreich und wächst bevorzugt in Norddeutschland. Das Aromaprofil der Lupinenproteine kann so angepasst werden, dass ein milchähnlicher Geschmack erreicht wird, was lebensrettend für Kühe und Kälbchen sowie eine Freude für Veganer und Menschen mit Laktoseintoleranz ist. Diese Produkte entsprechen der steigenden Nachfrage nach rein pflanzlichen Lebensmitteln und dem stetig wachsenden Trend nach nachhaltig erzeugten Rohstoffen. Mit „Lupinesse“ hat 2011 ein köstliches Eis in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen den Markt und zahlreiche Kundenherzen erobert. Weitere Lupinenprodukte wie „Schnitzel, Würstchen, Quark und Joghurt“ werden gerade entwickelt und getestet. Mit etwas Glück sind sie bereits Ende 2012 auf dem Markt, juchuu!

Tierfreundlichster Pfarrer

Pastor Holger Janke

Pastor Holger Janke ist Gemeindepfarrer in Hamburg und ein ganz besonderer Pastor, denn Tiere sind in seiner Gemeinde mehr als willkommen. Holger Janke ist nämlich auch 2. Vorsitzender und kirchlicher Sprecher von AKUT. AKUT steht für „Aktion Kirche und Tier“ und ist die Vereinigung der Tierschützer und Tierrechtler im kirchlichen Raum. Pastor Janke ist seit 5 Jahren bei AKUT aktiv und gestaltet regelmäßig „Gottesdienste für Mensch und Tier“ und auch „Trauerseminare für Tierfreunde“. Er ernährt sich seit 20 Jahren fleischlos, läuft Marathon und lebt im Pastorat mit seiner sich ebenfalls fleischlos ernährenden Frau und fünf Katzen zusammen.

Tierfreundlichster Kinderbuchautor

Konstantin Kallergis

Dr. Konstantin Kallergis arbeitet als Manager in einem großen Luft- und Raumfahrt-Konzern und wurde als Kinderbuchautor mit seiner Serie rund um seine Heldin „Lotte, das alte Schulpferd“ bekannt. Lotte gibt es wirklich. Ihr Leben lang musste sie auf einem Reiterhof schuften und wurde nach Leistungsabfall als entbehrlich eingestuft. Der Autor lernte sie in einer Zeit großen Umbruchs kennen. Sie retteten sich gegenseitig das Leben und sind seitdem unzertrennlich. Zu Lotte gesellen sich mittlerweile ein weiteres altes Pferd sowie 14 Schafe, die er auch vor dem Schlachter gerettet hat. Seine Erlebnisse fließen in seine Bücher ein. Der Autor schreibt über sich und die von ihm geretteten Tiere. Hoffentlich folgen noch viele weitere Bände! Katharina Kelting hat seine Bücher dazu wunderschön illustriert. Er lebt in der Nähe von Bremen und veröffentlicht im Wu-Wei-Verlag.

Tierfreundlichste TV-Redakteure

Monika Anthes & Edgar Verheyen für „Das System Wiesenhof“ (ARD/SWR)

Nachdem PETA durch Undercover-Aufnahmen die unsagbaren Tierquälereien bei dem weltgrößten Hühnerquäler „Wiesenhof“ dokumentieren konnte, haben Monika Anthes und Edgar Verheyen dafür gesorgt, dass Millionen Menschen in Deutschland diese Grausamkeiten auch zu Gesicht bekommen! Trotz zahlreicher Abschottungsmaßnahmen und Zurückweisungen haben sie sich nicht einschüchtern oder entmutigen lassen. Der Erfolg blieb nicht aus: Im Mai erhielten die beiden Journalisten für ihre Reportage den Bayerischen Fernsehpreis! Nach der Ausstrahlung entschlossen sich zahlreiche Unternehmen, Wiesenhof-Produkte auszulisten. Zahlreiche Zuschauer essen jetzt keine Tiere mehr! Wir freuen uns auf weitere kritische Berichte von diesem Team!