Spenden
 »  »  »  »  » REACH-Krebstest an Nagern ist unwissenschaftlich

PETA erklärt den REACH-Krebstest an Nagern für unwissenschaftlich

 
Banner
 
Empfohlene Beiträge
Stand Oktober 2006
Während sich Registration, Evaluation and Authorisation of Chemicals (REACH) - das neue von der EU geplante Chemikalientestprogramm, das, falls es angenommen wird, Abermillionen Tierleben in Vergiftungstests fordern wird - der Endabstimmung nähert, hat PETA Europe einen Expertenbericht herausgegeben, der den Krebstest an Nagern – einen der Tests, der unter REACH zum Einsatz kommen soll – nach international anerkannten Kriterien als unwissenschaftlich erklärt.

Ermittler von PETA haben nach eingehender Recherche und Prüfung von Datenbanken und über Jahrzehnte veröffentlichter wissenschaftlicher Literatur die Wahrheit über einen der grausamsten Tierversuche aufgedeckt, die je erfunden wurden. “Der Krebs-Test an Nagern”, der Verbraucher vor krebserregenden Chemikalien schützen soll, ist nichts als Lug und Trug.

Man zwingt Tiere, toxische Substanzen einzunehmen, sie über die Haut oder ihre Lungen zu absorbieren, oder verabreicht sie ihnen per Injektion oder Sonde in den Magen. Die Tiere leiden und sterben zu Millionen, während Verantwortliche von Zulassungsbehörden sich weigern, öffentlich zuzugeben, dass der Krebstest die Wirkung von Chemikalien auf Menschen nicht mit Genauigkeit prognostiziert und daher sofort durch moderne und humane Methoden ersetzt werden muss.

Tierversuchsfreie Verfahren, die für die Zulassung durch die Behörden entwickelt wurden, sind auf ihre Zuverlässigkeit und Relevanz validiert. Sie müssen in verschiedenen Labors zu unterschiedlichen Zeitpunkten reproduzierbar sein, und ihre Ergebnisse müssen Belegtermasen für Menschen aussagekräftig sein. Die Mehrzahl der vorhandenen Tierversuche jedoch wurde entwickelt, bevor solche Standards eingeführt wurden, und wurden daher nie wissenschaftlich validiert. Und tatsächlich würden die meisten von ihnen die rigorosen neuen Normen nie und nimmer einhalten, sollten diese jemals auf sie angewendet werden.
PETA’s Ergebnisse finden sich in einem neuen Bericht
In ihrem Bericht erklären Wissenschaftler, warum es für verantwortliche Behörden so wichtig sein muss, den Krebstest an Nagern aus allen Regularien der EU und der Mitgliedsstaaten zu entfernen - zur Vermeidung von Tierleid und zum besseren Schutz der menschlichen Gesundheit. Der Bericht enthält außerdem die Beschreibung neuer tierversuchsfreier Verfahren sowie die Forderung nach einer Aufstockung der finanziellen Mittel zur Entwicklung weiterer tierversuchsfreier Methoden.

Helfen Sie, damit Tiere nicht vergiftet werden. Werden Sie noch heute aktiv!