Spenden
 »  »  » Rehbock aus Zaun befreit – PETA ernennt Freiwillige Feuerwehr Wülfrath und Polizei Mettmann zu „Helden für Tiere“

Rehbock aus Zaun befreit – PETA ernennt Freiwillige Feuerwehr Wülfrath und Polizei Mettmann zu „Helden für Tiere“

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge
Stand Juni 2013
Wülfrath / Gerlingen, 21. Juni 2013 – Gemeinsame Rettungsaktion: Nachdem eine Verkehrsteilnehmerin an der Rützkauser Straße in Wülfrath einen Rehbock bemerkte, der in einem Zaun feststeckte, alarmierte die aufmerksame Frau die Polizei. Gemeinsam mit der Wülfrather Feuerwehr rückten die Einsatzkräfte der Polizeileitstelle Mettmann umgehend an, um das junge Tier zu befreien. Die Polizei sperrte die Straße, dann gelang es der Feuerwehr die Gitterstäbe des Zauns auseinanderzubiegen. Auf einer abgelegenen Grünfläche wurde der erschöpfte Rehbock in die Freiheit entlassen. Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. zeichnet die Feuerwehr Hannover nun mit einer „Helden für Tiere“-Urkunde aus.

„Wir sind begeistert über den Einsatz der Feuerwehr Wülfrath und der Polizei Mettmann“, sagt Kathrin Eva Schmid, Campaignerin für Missstands-Meldungen bei PETA. „Durch die umsichtige und professionelle Aktion konnte der Rehbock aus seiner misslichen Lage befreit werden.“

PETA zeichnet regelmäßig Menschen für besonders tierfreundliches Verhalten aus. Die Urkunden wurden den Tierrettern jeweils postalisch zugestellt.

© PETA

Die Urkunde ist auf Anfrage auch in druckfähiger Qualität erhältlich.

Kontakt:

Judith Stich, 030 6832666-04, JudithS@peta.de