Spenden
 »  »  » Schimpansen-Missbrauch für Geburtstagsfeier – PETA kritisiert Trigema-Chef Grupp für tierquälerische „Party-Nummer“

Schimpansen-Missbrauch für Geburtstagsfeier – PETA kritisiert Trigema-Chef Grupp für tierquälerische „Party-Nummer“

Stand Juli 2012
Burladingen / Gerlingen, 2. Juli 2012 – Wegen der Verwendung eines Schimpansen in Hemd und Krawatte bei der Geburtstagsfeier von Wolfgang Grupp, Inhaber der Textilfirma Trigema, muss der Firmenchef jetzt heftige Kritik von PETA Deutschland e.V. einstecken. Die Tierrechtsorganisation hatte bereits im Februar dieses Jahres den Trigema-Chef aufgrund der TV-Werbung mit einem Schimpansen darüber informiert, dass Schimpansenmütter für die Unterhaltungsbranche ihrer Babys beraubt und die Jungen mit Gewalt zum Gehorsam gezwungen werden. Weil Wolfgang Grupp die Organisation wissen ließ, dass der TV-Spot vor „20 Jahren einmal aufgenommen“ worden sei, ging PETA davon aus, dass der Unternehmer heutzutage auf die Ausbeutung der Tiere verzichtet. Die Organisation hat den Trigema-Chef nun erneut dazu aufgefordert, aus Tierschutzgründen keine Schimpansen mehr für sich oder sein Unternehmen missbräuchlich zu benutzen.

„Die für die Geburtstagsfeier verwendete Schimpansendame Sina ist nur noch ein trauriger Schatten ihrer freien Artgenossen, die im tropischen Afrika durch die Wälder streifen“, sagt Diplom-Zoologe Peter Höffken, Wildtierexperte bei PETA. „Doch über dieses in menschliche Kleidung gezwungene und gebrochene Tier haben sich Wolfgang Grupp und einige seiner Partygäste offensichtlich belustigt.“

Wie PETA erfuhr, stammt die auf der Geburtstagsfeier anwesende Schimpansendame Sina aus dem Unterhaltungsbetrieb „Schwabenpark“, wo fast täglich mehrere Schimpansen in entwürdigenden Shows auftreten müssen. Aufgrund der entwürdigenden Zurschaustellung der Tiere und eklatanter Haltungsmängel geriet der Freizeitpark in diesem Jahr verstärkt ins Visier von Politik und Behörden.

 

Schimpansen leiden in der Unterhaltungsindustrie: Beispiel-Foto aus dem Freizeitpark „Schwabenpark“ / © PETA Das Bild ist auf Anfrage auch in höherer Auflösung erhältlich.

 

Weitere Informationen:
www.peta.de/web/anjelica_huston.1798.html
www.peta.de/unsercharly

Kontakt:
Bartek Langer, 07156 17828-27, BartekL@peta.de