Spenden
 »  »  » PETA deckt schockierende Missstände in der Tierhaltung auf der Schwäbischen Alb auf

Recherche auf der Schwäbischen Alb

Themenschwerpunkt
 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

PETA deckt schockierende Missstände auf & erstattet Anzeige

Stand Oktober 2010
Altheim/Alb. Auch hier verstößt mal wieder ein Tierhalter gravierend gegen das Tierschutzgesetz und die Tierschutznutztierhaltungsverordnung.

Werner P. ist Landwirt und hält auf seinem Hof auf der Alb in Baden-Württemberg hauptsächlich Kälber und Kühe, aber auch Esel und Ziegen. Die Kühe, deren Milch für die hauseigene Eisproduktion verwendet wird, könnten zwar auf die Weide gehen, dürften aber so krank und schwach sein, dass sie sich lieber im dunklen und teilweise verdreckten, nicht eingestreuten Stall hinlegen, in dem ein Teil der Tränken nicht funktionieren.

Vernachlässigung, Verdursten und Tod sind hier Alltag für alle Tiere.

Zwei Tage nachdem PETA vor Ort gefilmt und die Zustände dokumentiert hatte, erstattete die Organisation Anzeige beim zuständigen Veterinäramt in Ulm.

Und nur eine Woche nachdem PETA Anzeige erstattet hat, starb bereits wieder eine Kuh.

Hier sehen Sie die Undercover-Aufnahmen:

 

Die leere Trinkwanne der Esel und Ziegen.
Folgende Missstände wurden festgestellt:

• Viele der Kühe waren abgemagert und hatten starke Schmerzen (erkennbar aufgrund des nach oben gedrückten Rückens). Eine Kuh humpelte sowohl mit dem Vorder- als auch mit dem Hinterbein.

• Jungrinder, die im Stall von den anderen getrennt waren und nicht auf die Weide konnten, hatten kein Wasser. Die Selbsttränken funktionierten nicht, am ausgetrockneten Belag war erkennbar, dass diese schon seit Tagen/Wochen kein Wasser geführt hatten.

• Laut PETA intern vorliegender Informationen sollen hier in den letzten 6 Wochen mindestens 11 Kühe und Kälber gestorben sein.

• Bei einem Esel war die Hufe ausgefranst und wies eine Fehlstellung auf (Bockhufe).

• Zwei Esel und zwei Ziegen hatten kein Wasser (leere Wanne, die die Tiere immer wieder mit ihren Hufen und ihrem Maul anstießen, sie waren sichtlich ausgedurstet).



Der Konsum von Milch und Fleisch ist unumgänglich mit dem Elend der Tiere verbunden. Kühe werden ein Leben lang als Gebärmaschinen missbraucht, männliche Kälber ihren Müttern entrissen und zu Fleisch verarbeitet, weibliche Kälber zu Melkmaschinen. Überdenken Sie Ihr Konsumverhalten.

Jedes Jahr werden in Deutschland etwa 500 Millionen Tiere für unsere Ernährung getötet.

 

Bestellen Sie GRATIS ihr Veggie Starter Kit!

Sie wollen noch mehr über Tierrechte und tierfreundliches Leben wissen? Bestellen Sie jetzt einfach GRATIS unsere Broschüre "Einfach vegetarisch, einfach vegan" mit vielen Informationen, Tipps und Rezepten für Ihren Start in ein tierfreundlicheres und schmackhaftes Leben!

PS: Sie können die Broschüre auch schon jetzt sofort als PDF-Datei herunterladen. Alle Informationen gibt es hier.