»  »  » „Stopfleber Stoppen“ – PETA startet große Online-Kampagne für ein Verkaufsverbot von Foie gras

„Stopfleber Stoppen“ – PETA startet große Online-Kampagne für ein Verkaufsverbot von Foie gras

PETA appelliert an Verbraucher, Protest beim Deutschen Bundestag einzulegen

Stand Januar 2013
Gerlingen, 16. November 2012 – Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. startet am heutigen Freitag eine groß angelegte Kampagne für ein bundesweites Verkaufsverbot von Stopfleber (Foie gras): Die Produktion der „Delikatesse“ gilt in Deutschland als Tierquälerei und ist seit Jahrzehnten verboten. Der Verkauf der Fettleber ist allerdings legal und so gelangt Foie gras per Import in deutsche Verkaufsstellen und Restaurants. Stopfleber wird aus der krankhaft vergrößerten Leber von jungen Gänsen und Enten „hergestellt“. Um das Organ der Tiere auf das bis zu Zehnfache zu vergrößern, werden die Tiere mehrmals täglich zwangsgestopft. Viele der Vögel überleben diese Tortur nicht und sterben noch vor dem Schlachttermin an inneren Verletzungen, Krankheiten oder Erschöpfung. Mit der neuen Online-Petition „Stopfleber Stoppen“ gibt die Tierrechtsorganisation PETA allen Verbrauchern die Möglichkeit, gegen die Einfuhr von Stopfleber zu protestieren. Per Mausklick können Tierfreunde an der Petition für ein bundesweites Verkaufsverbot von Foie gras teilnehmen, die PETA dem Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages überreicht.

„Den Enten und Gänsen ist das Leid in den Augen anzusehen. Und das alles geschieht, nur weil einige Menschen das tierquälerische Produkt auf dem Teller haben möchten. Jede Stimme zählt“, so PETA-Kampagnenleiterin Jennifer Kirchner. „Ein Verkaufsverbot von Stopfleber in Deutschland wäre wegweisend.“

In Kalifornien sind Produktion und Verkauf von Stopfleber seit Juli 2012 verboten. Auch in Deutschland nimmt der Protest zu: Immer mehr Hotels verzichten auf Stopfleber, darunter das Adlon Kempinski in Berlin. Die weltgrößte Ernährungsmesse Anuga in Köln hat Stopfleber aus dem Warenverzeichnis gestrichen.

Zahlreiche Prominente unterstützen PETAs Anti-Stopfleber-Kampagne, darunter Schauspieler Sir Roger Moore, Schauspielerin Kate Winslet, Formel-1-Rennfahrer Adrian Sutil, Autorin Charlotte Link und Gastronomieberaterin Eva-Miriam Gerstner.

Helfen Sie mit und richten Sie Ihren Protest an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages.

Weitere Informationen:
Stopfleber.info
PETA.de/Stopfleberrecherche2012
PETA.de/Stopfleber

Kontakt:
Bartek Langer, 07156 17828-27, BartekL@peta.de