Spenden
 »  »  » Thandie Newton zum Muttertag: Ernährung ohne Milchprodukte hilft unzähligen Kuhmüttern

Thandie Newton zum Muttertag: Ernährung ohne Milchprodukte hilft unzähligen Kuhmüttern

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

Schauspielerin macht mit neuem PETA-Video auf das Leid von Kühen und Kälbern in der Milchindustrie aufmerksam

Stand Mai 2015
London / Stuttgart, 7. Mai 2015 – Die britische Schauspielerin Thandie Newton ist selbst Mutter von drei Kindern. Im neuen Video von PETA UK spricht sie über die schreckliche Vorstellung, ihr würden ihre Kinder gestohlen – eine Tortur, die Kühe in der Milchindustrie jeden Tag erleiden. Aus diesem Grund unterstützt der Mission: Impossible II-Star die Arbeit der Tierrechtsorganisation, deren Devise unter anderem lautet: Tiere sind nicht dazu da, dass wir sie ausbeuten. Vor diesem Hintergrund bittet die sympathische Schönheit Mütter in aller Welt, am diesjährigen Muttertag dem täglichen Leid der Kühe und Kälber zu gedenken und aus Rücksicht auf deren Qualen grundsätzlich keine Milchprodukte zu verzehren.
 
„Bitte setzen auch Sie sich für den Schutz aller Mütter ein und verweigern Sie der grausamen Milchindustrie Ihre Unterstützung“, appelliert Thandie Newton an alle Verbraucher. „Sie können [Kühen] ganz einfach helfen: Konsumieren Sie keine Milchprodukte, sondern wechseln Sie zu rein pflanzlichen Milchalternativen wie etwa Soja-, Mandel-, Haselnuss-, Reis- oder Kokosdrink – oder zu meinem Lieblingsgetränk, Haferdrink.“
 
In ihrem PETA-Video zeigt Newton das System der Milchindustrie auf: Neugeborene Kälbchen werden ihren Müttern weggenommen, damit die für Kuhkinder bestimmte Milch für den menschlichen Konsum zweckentfremdet werden kann. Das Leid der Mutterkühe über den Verlust ihrer Babys ist so groß, dass sie tagelang verzweifelt nach ihren Kälbern rufen. Männliche Jungtiere sind für die Milchindustrie nur ein „Nebenprodukt“ und enden meist nach einem kurzen leidvollen Leben als Kalbfleisch. Die Mehrzahl der weiblichen Kälbchen erwartet das gleiche traurige Schicksal wie ihre Mütter: Mittels künstlicher Befruchtung werden sie unentwegt geschwängert, bis ihre Körper schließlich völlig ausgemergelt sind und sie getötet und als billiges Fleisch verkauft werden.
 
Thandie Newton ist bekannt für ihre Rolle in dem Episodendrama L.A. Crash, für die sie von der British Academy of Film and Television Arts (BAFTA) mit einem Preis ausgezeichnet wurde. Daneben spielte sie unter anderem in Filmproduktionen wie Das Streben nach Glück und For Colored Girls – Die Tränen des Regenbogens. Derzeit ist Newton in der US-Fernsehserie The Slap zu sehen.
 
2014 wurde die Schauspielerin von PETA als „Sexiest Vegan Celebrity“ ausgezeichnet. Newton gehört der stetig wachsenden Riege von Prominenten wie etwa Emily Deschanel, Pamela Anderson, Joaquin Phoenix und Alicia Silverstone an, die sich gemeinsam mit PETA für die vegane Ernährung starkmachen.
 
Mit dem kostenlosen Veganstart-Programm von PETA gelingt der Umstieg auf eine rein pflanzliche Ernährung spielend leicht. Veganer führen nicht nur ein gesünderes Leben, jeder Einzelne bewahrt auch bis zu 50 Tiere pro Jahr vor dem Tod in Tierfabriken, Schlachthöfen oder auf Fischerbooten.


Weitere Informationen und Link zum Video:
PETA-Video mit Thandie Newton
PETA.de/Themen/Milch
Veganstart.de
 
Kontakt:
Jana Fuhrmann, +49 (0)711 860591-529, JanaF@peta.de