»  »  »  » Trotz Verbot: Circus Krone klagt Gastspielerlaubnis in Darmstadt ein – PETA übt heftige Kritik und sieht Gerichtsbeschluss skeptisch

Trotz Verbot: Circus Krone klagt Gastspielerlaubnis in Darmstadt ein

PETA übt heftige Kritik und sieht Gerichtsbeschluss skeptisch

Stand Februar 2013
Darmstadt / Gerlingen, 27. Februar 2013 – Seit Oktober 2012 ist die Zurschaustellung von Wildtieren im Zirkus auf öffentlichen Flächen der Stadt Darmstadt per Beschluss der Stadtverordnetenversammlung untersagt. Trotzdem hat sich Circus Krone, wie heute bekannt wurde, vor dem Verwaltungsgericht Darmstadt eine Gastspielerlaubnis erstritten. Besonders brisant: Der Zirkusbetrieb ist wegen zahlreicher behördlich dokumentierter Missstände bei der Tierhaltung bekannt. PETA Deutschland e.V. übt nun heftige Kritik an den Zirkusbetrieben, die entgegen dem mehrheitlichen Willen von Politik und Bevölkerung an der Zurschaustellung von exotischen Tieren festhalten. Die Tierrechtsorganisation empfiehlt der Stadt Darmstadt, Rechtsmittel gegen den Beschluss einzulegen.

„Zirkusbetriebe müssen den gesellschaftlichen Wandel akzeptieren, anstatt die tierquälerische Wildtierhaltung vor Gericht zu verteidigen“ , sagt Diplom-Zoologe Peter Höffken, Wildtierexperte bei PETA. „Circus Krone hat sich mit diesem Rechtstreit in Darmstadt ein Eigentor geschossen, jetzt wird es noch zügiger eine bundesweite Verbotsregelung geben.“

Circus Krone, der seit einem Gerichtsurteil von 2010 öffentlich als „notorischer Tierqualzirkus“ bezeichnet werden darf, behandelt seine Tiere äußerst rücksichtslos. Das bestätigen zahlreiche Behördendokumente. Die Staatsanwaltschaft München I ermittelt derzeit erneut gegen den Zirkusbetrieb, nachdem PETA im März 2012 erhebliche Missstände bei der Tierhaltung im Winterquartier des Zirkusses aufgedeckt und angezeigt hat (Az. 237 Js 175928/12).

Neben PETA spricht sich mittlerweile auch die Bundestierärztekammer für ein Wildtierverbot im reisenden Zirkus aus, ebenso wie die Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland. Drei repräsentativen Umfragen von 2010 und 2011 zufolge finden rund zwei Drittel der Befragten Wildtiere im Zirkus nicht mehr zeitgemäß. 2003 und Ende November 2011 hat der Bundesrat in zwei Anträgen ein grundsätzliches Verbot von Wildtieren im Zirkus gefordert. Die Bundesregierung hat die Entschließungen bis heute nicht umgesetzt – im Gegensatz zu 14 anderen europäischen Ländern, die bereits sämtliche oder bestimmte Wildtierarten im Zirkus verboten haben.

Angekettete Elefanten bei Circus Krone / © PETA