Spenden
 »  »  »  »  » Vor dem Urlaub

Vor dem Urlaub

Wenn Sie Ihren tierischen Mitbewohner mit in den Urlaub nehmen, sorgen Sie bitte dafür, dass er ordnungsgemäß gekennzeichnet ist - lesbare Schildchen am Halsband, Microchip und Tätowierung können Anderen helfen, Tiere zu identifizieren, die versehentlich von ihrer Familie getrennt wurden. Außerdem sollten Sie auch ein Foto in Ihrer Brieftasche dabei haben, das Sie den Leuten zeigen können, falls Ihr unternehmungslustiger Kamerad sich verflüchtigt hat. Und denken Sie bitte daran, dass nicht alle Gegenden so tierfreundlich sind wie daheim; nehmen Sie daher im Voraus mit dem Ort Kontakt auf, um sicherzustellen, dass Ihr haariger Freund auch willkommen ist.

Lesen Sie auch unsere Urlaubstipps, damit Ihre Haustiere die Reise ebenfalls genießen. Wenn Ihre Reise Teil des Umzugs in ein neues Zuhause ist, lesen Sie bitte unsere Informationen zum problemlosen Umzug.

Bitte beachten Sie auch die aktuellen Einreisebestimmungen für Ihren tierischen Begleiter. Informieren Sie sich rechtzeitig nach den aktuellen Bestimmungen bei Ihrem Tierarzt oder beim Veterinäramt.

Ihr tierischer Freund mag Ihnen ja wie ein Kaugummi an der Socke kleben, wenn Sie das Haus verlassen, aber viele Tiere sind nicht geeignet fürs Reisen. Falls Sie sich also aus guten Gründen gegen die Mitnahme des Tieres entscheiden, stellen Sie unbedingt sicher, dass das Tier zu Hause gut versorgt ist. Wählen Sie den Tiersitter sorgfältig aus und fragen Sie nach Referenzen —diese sollten Sie unbedingt auch überprüfen! Oft führen die örtlichen Tierheime eine Liste mit Adressen von guten und geprüften Tiersittern.

 

Im Urlaub

 

Nach dem Urlaub

 

 

Zurück zur Reise-Startseite