Spenden
 »  »  » Weltgesundheitstag 2013: PETA empfiehlt vegane Ernährung als beste Vorsorge gegen Krankheiten

Weltgesundheitstag 2013: PETA empfiehlt vegane Ernährung als beste Vorsorge gegen Krankheiten

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge
Stand April 2013
Gerlingen, 5. April 2013 – Bluthochdruck und Herz-Kreislauferkrankungen stehen im Fokus des diesjährigen Weltgesundheitstages am 7. April – bedrohliche Krankheiten, die mit ausgewogener veganer Kost vermieden und behandelt werden können. Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. empfiehlt einen veganen Speiseplan mit viel Obst und Gemüse: Neueste wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Veganer und Vegetarier seltener Probleme mit erhöhtem Blutdruck, zu hohem Cholesterinspiegel Herzerkrankungen oder Übergewicht haben – den „klassischen“ Zivilisationskrankheiten unserer Gesellschaft. Es wird vermutet, dass die höheren Aufnahmemengen dieser gesunden Kost dafür verantwortlich sind, denn diese wirken sich positiv auf den Organismus aus. Sicher ist, dass die Ernährungsform eine entscheidende Rolle für die Gesundheit des Körpers spielt.

„Zahlreiche Menschen nehmen teure Medikamente, dabei ist die optimale Prävention einfach, lecker und zugleich kostengünstig“, erklärt Sabine Weick, Ökotrophologin und Kampagnenleiterin bei PETA „Jede vegane Mahlzeit fördert die Gesundheit und beugt gleichzeitig Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Diabetes oder Gicht vor.“

Herz-Kreislauf-Erkrankungen stellen als Folge einer falschen und ungesunden Lebensführung die häufigste Todesursache in Deutschland dar. Zu viele fettige, tierische Produkte wie Schnitzel, Currywurst oder süße Milchshakes verstopfen durch die enthaltenen gesättigten Fettsäuren die Arterien, was sich bereits sehr schnell durch einen erhöhten Blutdruck bemerkbar macht – eine der Vorstufen einer schwerwiegenden Herz-Kreislauf-Erkrankung. Laut einer aktuellen britischen Studie haben Menschen, die kein Fleisch verzehren, ein um 32 Prozent niedrigeres Risiko, an ischämischen Herzproblemen und deren Folgeerscheinungen zu erkranken. Ursache für eine Ischämie ist eine Minderdurchblutung oder sogar ein Durchblutungsausfall aufgrund einer Verengung oder des Verschlusses von Blutgefäßen.

Für die pflanzliche Ernährung bietet der Lebensmittelmarkt eine Vielzahl an Produkten an, die schmackhaft und für jeden Geldbeutel erschwinglich sind. Eine große Auswahl an Kochbüchern mit leckeren veganen Rezepten ist in jeder Buchhandlung zu finden. Zahlreiche Prominente ernähren sich rein pflanzlich – ihrer Gesundheit und den Tieren zuliebe.

© PETA

Grafik in druckfähiger Qualität:
PETA.de/Anzeigen

 


Promi-Visagist Armin Morbach ernährt sich vegan. © Armin Morbach / Produktion: action press PLUS

Motiv in druckfähiger Qualität:
PETA.de/ArminMorbach

Weitere Informationen:
PETA.de/Gesundvegan
Provegan.info
Veganstart.de

Kontakt:
Bartek Langer, 07156 17828-27, BartekL@peta.de