Spenden
 »  »  »  »  » Der “Worst-Dressed”-Promi 2011: Kim Kardashian

Worst-Dressed 2011

Themenschwerpunkt
 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

Diese Stars haben kein Herz für Tiere

Stand Februar 2011
Die Titel der “Worst-Dressed”-Promis, den PETA USA und PETA Deutschland jährlich vergeben, stehen fest. Und es gibt eindeutige Gewinnerinnen – wir meinen natürlich Verliererinnen!

 

Wurde oft in Pelz gesehen: Sylvie van der Vaart
PETA Deutschland kürt Sylvie van der Vaart als Worst Dressed

Man könnte meinen, dass eine Frau, die dem Tod regelrecht von der Schippe gesprungen ist, mehr Achtung vor dem Leben hat – und das schließt das von Tieren natürlich mit ein. Doch wir wurden eines besseren belehrt. Zwei höfliche Briefe unsererseits auf die Pelz-Sichtungen von Sylvie (z.B. hier, hier oder hier) blieben unbeantwortet. Und auch das Versprechen auf unsere direkten Anrufe beim Management hin, dass man uns diesbezüglich zurückrufen würde, blieb auch bis heute unerfüllt.
Schade, Sylvie…

Füchse, Nerze und Kaninchen – aber auch Hunde und Katzen – werden auf barbarische Weise für Pelz und Kleidungsstücke mit Pelzbesatz getötet. Die Tiere werden totgetreten, ertränkt, erwürgt oder durch vaginalen oder analen Stromschlag getötet! Undercover-Recherchen zeigen, dass die Tiere auf Pelzfarmen oftmals bei lebendigem Leib gehäutet werden.

 

Zu oft schlecht gekleidet in Pelz: Kim Kardashian
Kim Kardashian: PETA USAs Worst Dressed 2011

Kim hat ihre US-Konkurrenten ausgestochen – so, wie sie auch das Leben der flauschigen Tiere aussticht, deren Fell sie ständig in Form von Jacken trägt. Anders als ihre Schwester Khloe, die sich lieber nackt zeigt als Pelz zu tragen, sieht man Kim regelmäßig in der Haut von anderen herumlaufen.

Kims Entscheidung, Pelz zu tragen – obwohl sie weiß, was mit den Tieren passiert – hat unzähligen Tieren untragbares Leid und den schmerzvollsten Tod, den man sich vorstellen kann, zugefügt. Mit Reality-Shows, Werbeverträgen und einer Menge Geld scheint Kim alles zu haben – außer Mitgefühl und Barmherzigkeit für all die Tiere, die für ihre Jacken, Kragen und Bündchen umgebracht wurden.

In diesem Video sehen wie sehr die Tiere in der Pelzindustrie leiden: