Spenden
 »  »  »  » Zirkus Alberti: Dramatische Beschlagnahmung von Bär Ben und zwei Hunden – Statement von PETA

Zirkus Alberti: Dramatische Beschlagnahmung von Bär Ben und zwei Hunden – Statement von PETA

Stand März 2016
Platting / Stuttgart, 14. März 2016 – Heute Vormittag wurde der Bär Ben sowie zwei Hunde in einer dramatischen Aktion aus dem Zirkus Alberti in Plattling beschlagnahmt. Schon am vergangenen Freitag zeigte PETA die Haltung des Bären in einer kleinen, dunklen Box bei den Behörden in Gunzenhausen an. Peter Höffken, Fachreferent für Tiere in der Unterhaltungsbranche bei PETA, kommentiert die Beschlagnahmung:
 
„Wir sind sehr erleichtert, dass die Behörden in Plattling endlich durchgegriffen und die Tierquälerei beendet haben. Die Rettung des Bären Ben war seit Jahren überfällig, denn das Tier wurde die meiste Zeit in einem Käfigwagen gehalten – das ist Tierquälerei pur. Zirkus Alberti ist einer der übelsten Zirkusbetriebe in Deutschland, der immer wieder durch Tierschutzvergehen sowie durch Prügelattacken auf Tierschützer und sogar Amtstierärzte von sich reden machte. Ein besonderes Lob gilt dem Kreisveterinäramt Deggendorf, das – anders als andere Veterinärbehörden zuvor – heute in Plattling gegen den massiven Widerstand der Zirkusleute beherzt gehandelt hat.“
 

Peter Höffken / © PETA
Das druckfähige Motiv senden wir auf Anfrage gerne zu.
 
Weitere Informationen:
PETA.de/Chronik-ZirkusAlberti
 
Kontakt:
Jana Fuhrmann, +49 (0)711 860591-529, JanaF@peta.de