3 gesunde Frühstücksideen zum „Better Breakfast Day“

vegane Fruehstuecksideen

Der heutige 26. September gilt in den USA als „Better Breakfast Day“. Und wer wurde nicht schon von Oma darauf hingewiesen, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages sei? Trotzdem vernachlässigen wir gerade das Frühstück oft: Wir verschlafen, machen uns dann ohne Frühstück schnell auf den Weg zur Arbeit oder schlürfen nur einen schnellen Kaffee. Für all diejenigen, die sich in dieser Beschreibung wiedererkennen, haben wir hier drei grandiose Frühstücksideen, die gesund sind und keine lange Zubereitungszeit am Morgen erfordern.

Das sind die drei gesunden Frühstücksideen

1. Der Chia-Pudding


Wer sich gesund und bewusst ernähren möchte, kommt seit einigen Jahren nicht mehr an den kleinen Chia-Kügelchen vorbei. Der Chia-Pudding ist eine Variante, die Sie am Abend zuvor schnell zubereiten können. Morgens wartet dann ein leckeres, nahrhaftes Frühstück auf Sie, das Sie direkt vertilgen oder mit zur Arbeit nehmen können.
Sie benötigen:
 
  • 2 EL Chiasamen
  • 2 EL gepuffter Quinoa
  • 2 EL Amaranth gepoppt
  • 1 EL Haferflocken
  • 1 EL Leinsamen geschrotet
  • 200-250 ml Pflanzenmilch
  • (z. B. Soja-, Hafer- oder Mandelmilch)
  • Obst
  • (z. B. Banane, Apfel, Trauben, Beeren)
  • 1 Prise Zimt
  • Optional: 1 EL Rosinen und 1 EL Cashews
  • Wer es etwas süßer mag, kann noch 1 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup hinzufügen.

2. Selbstgemachte Müsliriegel

Muesliriegel
Sollten Sie doch einmal keine Zeit mehr für ein ausgiebiges Frühstück haben, hier die Lösung: Bereiten Sie unsere köstlichen Riegel einfach zu, wann immer Sie Zeit haben. Für den Sprung ins Büro, den Weg zum Supermarkt oder eine dringende Fahrt zur Schule der Kinder sind Sie damit stets gerüstet:
 
  • 2 Cups Haferflocken
  • ¼ - ½ Cup brauner Zucker (je nachdem, wie süß Sie es mögen)
  • 2 TL Zimt
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • ½ Cup getrocknete Cranberrys
  • 1 Cup Pflanzendrink
  • ½ Block Seidentofu
  • ½ Cup Apfelmus
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Evtl. kleingeschnittenes Obst (z. B. Bananen, Erdbeeren), Erdnussbutter
Heizen Sie den Ofen auf 175° vor. Geben Sie Haferflocken, Zucker, Zimt, Backpulver, Salz und Cranberrys in eine Schüssel und vermischen Sie die Zutaten. Pürieren Sie in einem Mixbehälter Pflanzendrink, Tofu, Apfelmus und Vanilleextrakt so lange, bis eine glatte Masse entsteht. Vermengen Sie alle Zutaten gut.
Fetten Sie ein kleines Backblech oder eine niedrige Auflaufform ein und verteilen Sie die Masse gleichmäßig. Lassen Sie das Ganze ca. 40 Minuten lang backen. Danach schneiden Sie Riegel in der von Ihnen gewünschten Größe zu. Wer doch Zeit für ein ausgiebiges Frühstück hat, serviert die Regel auf einem Teller garniert mit frischem Obst oder Nussmus.

3. Kichererbsen-Avocado-Toast

Avocado Kichererbsen Brot
Und zu guter Letzt noch etwas für all die „Deftigen“ unter uns. Wer morgens auf Süßes verzichten kann, bekommt den richtigen Antrieb für einen langen Tag mit unserem proteinreichen Kichererbsen-Avocado-Toast – hier die Zutaten:
 
  • Reife Avocado
  • Cocktailtomaten
  • Kichererbsen aus der Dose
  • Zitrone
  • Olivenöl
  • Petersilie
  • Salz und Pfeffer, evtl. Chili
  • Vollkorntoast

Würfeln Sie das Fruchtfleisch einer reifen Avocado und vermischen Sie die Stücke mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft (je nach persönlichem Geschmack). Toasten Sie das Brot, bis es schön kross ist. Dann geben Sie zuerst einen Schuss Olivenöl auf das Brot, danach die Avocado-Mischung. Zuletzt garnieren Sie Ihr Brot mit Tomaten, Kichererbsen, gehackter Petersilie und – wer möchte – mit gemahlener Chilischote.

So kann der Start in den Tag nicht schiefgehen – guten Appetit!

Viele weitere Rezeptideen

"Ein gutes Essen ist Balsam für die Seele" lautet ein Sprichwort aus Tadschikistan. Das sehen wir genauso und möchten mit diesen leckeren veganen Rezepten Lust auf eine gesunde und tierfreundliche Ernährung machen.
 

Unsere Autoren

Nadja Winter

ist Politikwissenschaftlerin, Brotliebhaberin und Hundehaareinsammlerin.