Sky du Mont setzt sich für tierische Mitbewohner ein

Jahr für Jahr werden in Deutschland ca. 300.000 Tiere in Tierheimen abgegeben. Viele Tiere warten lange, manche sogar vergeblich, auf ein neues Zuhause und die Überpopulation an heimatlosen Tieren steigt stetig an. Um diesem Tierleid entgegenzuwirken, engagiert sich Sky du Mont in einer neuen PETA-Kampagne. Wenngleich der Schauspieler und Buchautor im Video von PETA TV einen lustigen Ton anschlägt, appelliert er dennoch an ein ernstes Thema: an die Verantwortung eines jeden Tierhalters.

 


Sky du Mont spricht sich für Kastration aus
Sky du Mont spricht sich für Kastration aus

Die Überpopulation von sogenannten Heimtieren stellt ein Problem dar: Es gibt weit mehr Tiere, die auf ein neues Zuhause warten, als gute Plätze; trotzdem „produzieren“ Züchter immer mehr Tiere. Jedes Jahr werden Tiere abgegeben und auch ausgesetzt. Auf sich allein gestellt leiden sie unter Hunger und Krankheiten und werden sogar Opfer von Tierquälern.

Um die Überpopulation von heimatlosen Tieren langfristig in den Griff zu bekommen, bittet PETA alle Menschen, ihre tierischen Begleiter kastrieren zu lassen.

Bereits 2007 hat sich der Schauspieler zusammen mit seiner Frau Mirja für PETA engagiert, als sie gemeinsam posierten, um auf die grausamen Tierversuche der Kosmetikindustrie hinzuweisen.

 

Wie Sie PETA unterstützen können:

Unterstützen Sie uns im Bemühen, die Überpopulation in den Griff zu bekommen

Lassen Sie Ihren tierischen Begleiter kastrieren

Sprechen Sie mit Ihren Bekannten über das Thema

Kaufen Sie niemals Tiere aus dem Zooladen oder vom Züchter – in Ihrem lokalen Tierheim warten viele Vierbeiner auf ein neues Zuhause

Hier finden Sie alle Infos über so genannte Haustiere.