Spenden
 »  »  »  » Wahlprüfsteine zu Tierschutzfragen vor den Wahlen zum nordrhein-westfälischen Landtag am 14.05.2017

Wahlprüfsteine für die Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen

Themenschwerpunkt
 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

Parteien offenbaren ihre Tierschutz-Positionen

Stand Mai 2017
Wahlen sind ein wichtiges Ereignis für alle Tierfreunde, um auch den Tieren ihre Stimme zu verleihen. Die Wahlprogramme der Parteien sind jedoch oft kurz gehalten und nicht immer ganz eindeutig formuliert. Um den Bürgern die Wahl zu erleichtern, hat PETA die wichtigsten Parteien in Nordrhein-Westfalen vor den Landtagswahlen am 14. Mai 2017 gebeten, ihre Positionen zu 10 wichtigen Tierschutzthemen zu offenbaren.
 
Zu Gunsten der Übersichtlichkeit sind sowohl die Fragen als auch die Positionen der Parteien in der nachfolgenden Tabelle stark verkürzt wiedergegeben. Die vollständigen Antworten der Parteien können Sie unterhalb der Tabelle als PDF-Datei herunterladen.
 
Zum Vergrößern auf die Tabelle klicken
Antwort der CDU
Antwort der SPD
Antwort der Bündnis 90/Die Grünen
Antwort der LINKE
Antwort der FDP
Antwort der AfD
 
Von anderen Parteien liegen uns keine Aussagen vor. 


PETA ist als ein gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannter und eingetragener Verein politisch neutral. Als Tierrechtsorganisation sind wir dem Einsatz für die Rechte der Tiere verpflichtet. Die Abfrage von Wahlprüfsteinen ist neben der Information für die Wähler auch eine sinnvolle Maßnahme, damit sich Parteien mit dem Thema Tierschutz/Tierrechte im Detail befassen. Die Parteien treffen konkrete Aussagen zu dem wichtigen Themenbereich, an denen sie sich nach den Wahlen messen lassen müssen. Dass sich jede Partei mit dem Thema Tierrechte befasst, ist nach unserer Überzeugung im Interesse der Tiere. Weitere Informationen zu PETAs diesbezüglichen Positionen finden sich hier und hier.