Spenden
 » Aktionen 2006

Bundesweite Proteste vor KFC Lokalen:

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

„Lieber tot als bei Kentucky Fried Cruelty essen“

Stand Dezember 2006
Zombies und Skelette mit Plakaten „Lieber tot als bei Kentucky Fried Cruelty essen“ marschieren auf Nürnbergs Kentucky Fried Chicken (KFC) zu, um gegen dessen Tierquälerei an Hühnern zu protestieren. Die Untoten verteilen Flugblätter, um die Gäste darauf aufmerksam zu machen, dass KFC’s Hühnerquälerei die Hölle auf Erden ist.

KFC-Hühner verbrennen Puppe ihres Peinigers!
Ein riesiges Huhn verbrennt vor bayrischen Kentucky Fried Chicken (KFC) Filialen durch Feuerspucken eine Puppe seines Peinigers. Mit Colonel Sanders (Gründer von KFC) in der Flammenhölle symbolisiert die internationale Tierrechtsorganisation PETA, dass KFC’s Tierquälerei für Hühner die Hölle auf Erden ist:

Die mehr als 850 Millionen Hühner, die jedes Jahr für KFC geschlachtet werden, werden so grausam behandelt, dass dies auf jeden Fall zu Verurteilungen wegen Tierquälerei führen würde, wenn es z.B. Hunde oder Katzen wären. Sie werden dermaßen überzüchtet und mit Medikamenten voll gestopft, um binnen nur 5 Wochen(!) ihr Schlachtgewicht zu erreichen, dass viele nach kurzer Zeit ihr übermäßiges Gewicht nicht mehr tragen können und ihre Beine verkrüppeln. Vielen wird der Hals aufgeschlitzt während sie noch bei Bewusstsein sind, wodurch sie noch lebend in die siedend heißen Entfederungsbecken geworfen und zu Tode gebrüht werden.

Horrorfilme sind harmlos im Vergleich zum Alltag in den KFC beliefernden Schlachthäusern, wo Hühner bei vollem Bewusstsein aufgeschlitzt werden.

KFC-Geschäftsführer, die sich weigern wenigstens die minimalsten Verbesserungen für die Tiere umzusetzen, sollten von den herzzerreißenden Schmerzensschreien der hunderten Millionen Tiere in ihren Albträumen verfolgt werden, die sie jedes Jahr zu Tode quälen.

Ähnlich Proteste finden derzeit in vielen Städten weltweit statt. Machen Sie mit!

Hühner verbrennen Puppe ihres Peinigers

Hühner verbrennen Puppe ihres Peinigers/2