Spenden
 »  »  »  » Anlässlich des Gastspiels von Circus Krone: PETAKids versendet Unterrichtsmaterial „Share the World“

Anlässlich des Gastspiels von Circus Krone: PETAKids versendet Unterrichtsmaterial „Share the World“ an Grundschulen in Stuttgart und Umgebung

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

Kindern Tiere und deren Rechte näherbringen

Stand Oktober 2017
Stuttgart, 5. Oktober 2017 Heranwachsenden Empathie und Mitgefühl für Tiere vermitteln: Ab dem 26. Oktober 2017 wird Circus Krone mit zahlreichen exotischen Tieren wie Löwen, Tigern und einem Nashorn in Stuttgart gastieren. Vor diesem Hintergrund erklären ortsansässige Kinder in einem neuen Social-Media-Video von PETA, warum sie Circus Krone oder andere Zirkusse nicht besuchen werden. Darüber hinaus versandte die Tierrechtsorganisation vergangene Woche Unterrichtsmaterial an zahlreiche Grundschulen in Stuttgart und Umgebung, um das Thema Tierschutz im Unterricht zu etablieren und die Schülerinnen und Schüler für das Leid der Tiere im Zirkus zu sensibilisieren.
 
„Kinder lernen bei einem Zirkusbesuch nichts über die Tiere – vielmehr wird ihnen vorgeführt, dass man Schwächere erniedrigen, schlagen, anketten und wie Gefangene behandeln darf“, so Sylvie Bunz, Leiterin der Kampagne PETAKids, in ihrem Schreiben an die jeweiligen Schulleitungen. „Aus Sicht des Tierschutzes ist die Haltung von Wildtieren wie Tigern und Elefanten im Zirkus inakzeptabel. Die Tiere reisen monatelang in engen Lkws und werden in winzigen Käfigen, an Ketten oder im Plastikzelt gehalten.“
 
Die Wertevermittlung gehört im Lehrplan ebenso dazu wie die Vermittlung von umfassendem Wissen und Können. Nur so können aus Kindern mündige Bürger werden, die sich mitverantwortlich in die Gesellschaft einbringen. Tiere als fühlende und leidensfähige Mitgeschöpfe zu begreifen, ist für junge Menschen ein wichtiger Schritt, um sich selbst bewusst im Gefüge der Welt zu verorten und das empathische Handeln als Weltbürger einzuüben.
Das Programm „Share the World“ ist optimal für Unterrichtsstunden rund um tierische Themen geeignet. Lehrkräfte erhalten vielseitige Möglichkeiten, um die Themen Tiere und Tierrechte als Unterrichtseinheit mit den Kindern zu erarbeiten. Sprecher der DVD ist der Schauspieler und dreifache Vater Sky du Mont, der den Kindern altersgerecht vermittelt, dass und wie jeder Einzelne ein tierfreundliches Leben führen kann. Das kostenfreie Lehrplanpaket besteht aus Arbeitsblättern, einer DVD, einem Poster und einem Leitfaden für Lehrende. Darüber hinaus erhielten die Schulen die Broschüre „Tiere gehören in die Freiheit“ sowie Flyer, Aufkleber und Buttons rund um das Thema „Zirkus – kein Spaß für Tiere“.
 
Stuttgart zählt zu den mehr als 85 Städten und Gemeinden in Deutschland, die bereits ein kommunales Wildtierverbot für Zirkusse beschlossen haben. Da der Beschluss erst 2019 in Kraft tritt, ist das diesjährige Gastspiel von Circus Krone allerdings noch legal. PETA kritisiert Deutschlands größten Zirkusbetrieb aufgrund der gravierenden Missstände bei der Tierhaltung, die in den vergangenen Jahren wiederholt von mehreren Veterinärbehörden, Staatsanwaltschaften und behördlichen Gutachtern festgestellt worden sind. In den Dokumenten, die die Tierrechtsorganisation im Wortlaut auf ihrer Internetseite veröffentlicht hat, ist beispielsweise von „erheblichen Leiden“ der Pferde die Rede; bei den Elefanten wurden „deutliche Haltungsmängel und Verhaltensstörungen“ sowie „degenerative Veränderungen“ des Bewegungsapparats nachgewiesen.
 
PETA fordert ein grundsätzliches Verbot von Tieren im Zirkus, denn die Unterbringung in kleinen Gehegen, die ständigen Transporte sowie die von Gewalt und Zwang geprägte Dressur führen zu Verhaltensstörungen, Krankheiten und oftmals zu einem frühen Tod.

Weitere Informationen:
PETA.de/Tierverbot-Zirkus
PETA.de/CircusKrone
PETAKids.de

Kontakt:
Judith Stich, +49 30 6832666-04, JudithS@peta.de