Spenden
 »  »  » 7 vegane brasilianische Rezepte zur Fußball-WM

7 vegane brasilianische Rezepte zur Fußball-WM

 
Banner
 
Empfohlene Beiträge

Pünktlich zur WM haben wir typische brasilianische Rezepte „veganisiert“ – damit wird garantiert jeder Fußballabend ein kulinarischer Sieg!

Stand Juni 2014

Tofu á casaca

Zutaten:
500 g Tofu (oder Räuchertofu)
4 EL Öl
2 Tomaten, gewürfelt
2 mittelgroße Zwiebeln, gewürfelt
Koriander (je nach Belieben)
Pfeffer
Frittierte Bananen
Evtl. Kräuter und Sojasoße für Tofumarinade
 

Für die Polenta:

150 g Maisgrieß
600 ml Wasser
1/2 TL Salz

 

Zubereitung:

1. Tofu oder Räuchertofu in circa 1 cm dicke Scheiben schneiden und von beiden Seiten etwas anbraten. Naturtofu zuvor in etwas Sojasoße einlegen oder kräftig mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen.

2. Einen Salat aus Zwiebeln, Tomaten, Koriander und Pfeffer zubereiten, mit Salz und Öl abschmecken.

3. Wasser und Salz in einem großen Topf zum Kochen bringen. Dann die Herdplatte auf kleine Hitze zurückschalten und unter ständigem Rühren nach und nach den Maisgrieß zugeben. Den Deckel auf den Topf legen und die Polenta 10 Minuten köcheln lassen. Dann den Herd ausschalten und weitere 15 Minuten ziehen lassen.

4. Nach der Zubereitung die einzelnen Zutaten in eine Auflaufform schichten: a) Tofu, b) Polenta c) Salat und d) frittierte Banane.

5. Im Ofen nur kurz heiß werden lassen und mit Reis servieren.

Canjica (Milchmais)

Zutaten (für 10 Personen)

250 g weißer Mais
200 g Zucker
Wasser (genug um den Mais ca. 1,5 cm zu bedecken)
250 g Erdnüsse
3 l Pflanzendrink (Soja-, Mandel-, Haferdrink … – je nach Belieben)
200 g Kokosraspeln
1/2 l Kokosmilch
4 Zimtstangen

 

Zubereitung:

1. Mais, Wasser und Zucker in einem Druckkochtopf für 30 Minuten bei etwa 290º C kochen.

2. Erdnüsse etwa 20 Minuten bei mittlerer Temperatur im Ofen rösten, bis sie ganz dunkel werden. Danach die Schale entfernen.

3. Erdnüsse mit der Hälfte des Pflanzendrinks (1,5 l) vermischen.

4. Wasser vom Topf abgießen und dazu die Erdnüsse und die restlichen Zutaten geben. Nochmals kochen lassen, bis die Menge die Konsistenz eines Breis erreicht.

5. Warm servieren.

Tacacá – Brasilianischer Algeneintopf

 400 g Algen (z. B. Rotalgen)
200 g Cashewkerne
2 Knoblauchzehen
3 (geschälte) Tomaten
2 mittelgroße Zwiebeln
1 rote Paprikaschote
3 EL Olivenöl
200 ml ungesüßte Kokosmilch
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Koriander
Zitronensaft


 

Zubereitung:

1. Bereiten Sie zunächst die Algen nach Packungsanweisung vor. Würzen Sie mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und nach Belieben mit Koriander und träufeln Sie etwas Zitronensaft darüber.

2. Würfeln Sie die Zwiebeln und braten Sie sie in einem großen Topf in Olivenöl an.

3. Geben Sie danach die gewürfelten Tomaten und Paprika dazu. Braten Sie alles so lange, bis keine Flüssigkeit mehr auftritt.

4. Dann können Sie die Kokosmilch und die Algen mit den Cashewkernen in den Topf geben und 10 Minuten garen. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Koriander abschmecken.

5. Dazu passt hervorragend Reis.

Salsa

Portionen: 16

Zutaten

4 große Tomaten, in Würfel geschnitten

½ große Zwiebel, fein gewürfelt

3 Knoblauchzehen, gehackt

1 Bund frischer Koriander, gehackt (wahlweise auch Petersilie oder andere Kräuter)

2 EL frisch gepresster Limettensaft

1 Jalapeño oder andere grüne Chili, Samen entfernt und fein gehackt

Salz

 

Zubereitung

1. Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Koriander und Limettensaft in einer kleinen Schüssel mischen. Die gehackte Chili teelöffelweise zugeben und nach jeder Zugabe die Mischung probieren, um den Schärfegrad der Salsa zu testen. Nach Geschmack salzen.
 

Tipp:
Für dieses Grundrezept können Sie jede Sorte Chili verwenden, die Sie mögen. Nach Geschmack können Sie auch schwarze Bohnen oder Kichererbsen zugeben, um der Salsa etwas mehr Substanz zu geben. Die Salsa als Dip zu Tortilla-Chips servieren.

Feijoada Brasileira

400 g Räuchertofu

4 vegane Würstchen (z. B. Wheathy „Die Bratwurst“)

600 g schwarze Bohnen

1 große Zwiebel

2 Knoblauchzehen

3 Lorbeerblätter

1 Peperoncini, rot (Achtung SEHR scharf, wahlweise mit einer milden Peperoni oder einer halben roten Paprika ersetzen)

Olivenöl

Salz und Pfeffer

Petersilie

 

Zubereitung

1. Die schwarzen Bohnen verlesen, waschen und am Vortag in einer Schüssel in Wasser quellen lassen.

2. Am nächsten Tag die Bohnen abgießen, das Einweichwasser auffangen und zum Kochen bringen.

3. Die Zwiebel, den Knoblauch und die Peperoncini klein hacken und in einem großen Topf mit Olivenöl anbraten.

4. Leicht goldfarben andünsten, dann die Lorbeerblätter und die klein gehackte Petersilie dazugeben. Einige Minuten leicht anbraten.

5. Mit dem kochenden Wasser der Bohnen auffüllen und 30-40 Minuten köcheln lassen.

6. Vegane Würstchen in Scheiben schneiden, Räuchertofu würfeln, alles gut anbraten.

7. Nach 30-40 Minuten Kochzeit die schwarzen Bohnen hinzugeben und weitere 60 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.

8. Wenn die Bohnen leicht weich sind, 2-3 Kellen Bohnen mit etwas Kochsud aus dem Topf entnehmen und in einem separaten Gefäß zerdrücken. Das Bohnenmus wieder in den Topf geben, so wird die Feijoada etwas sämiger.

9. Nun Würstchen und Räuchertofu zur Feijoada geben.

10. Den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Reis servieren.

Caipirinha

Zutaten:
12 Limetten, möglichst bio

1 1/2 Liter Mineralwasser, eiskalt

1 Honigmelone

200 g brauner Zucker

200 ml Schnaps aus Zuckerrohr (z. B. Cachaca)

2 Flaschen trockener Sekt, eiskalt

Eiswürfel

 

Zubereitung:

1. Von 3 Limetten die Schale abreiben. 100 ml Saft aus 5-6 Limetten auspressen.

2. 300 ml Mineralwasser mit dem Limettensaft und der Schale mischen, in Eiswürfelbehälter geben und über Nacht einfrieren.

3. Honigmelone halbieren und Kugeln ausstechen.

4. 6 Limetten achteln, mit dem braunen Zucker mischen und zerstoßen, Melonenkugeln und Zuckerrohrschnaps zugeben und 3 Std. kaltstellen.

5. Vor dem Servieren restliches Mineralwasser, Sekt und Eiswürfel zur Limettenmischung geben.

Virgin Caipirinha

Zutaten

1 1/2 Limetten, geachtelt

1 EL Zucker, braun

Ginger Ale

Eis (crushed)

Nach Belieben einen Schuss Tonic

 

Zubereitung

Limetten achteln und mit Zucker zusammen zerstampfen.

Eiswürfel hineingeben und mit Ginger Ale aufgießen. Eventuell einen Schuss Tonic hinzugeben.

Was Sie tun können


Jede vegane Mahlzeit zählt – für die Tiere, für die Umwelt und für den Menschen!