Buchtipps in Corona-Zeiten: Unsere Empfehlungen gegen Langeweile

Frau liest Buch

Die Corona-Krise hat uns alle fest im Griff – persönliche Treffen und Straßenaktionen für die Tiere sind derzeit nicht möglich. Dennoch können wir die Zeit sinnvoll nutzen und beispielsweise an Online-Aktionen teilnehmen oder uns mit Webinaren, Filmen und Büchern weiterbilden.

Hier finden Sie unsere Leseempfehlungen:

Gerade erst vegan geworden?

Sie interessieren sich seit kurzer Zeit für das Thema vegan und wollen mehr darüber erfahren, was dahintersteckt und wie Sie vegan werden? Dann möchten wir Ihnen diese Bücher ans Herz legen:
 
  • Jonathan Safran Foer – Tiere essen
  • Bettina Henning – Ich bin dann mal vegan
  • Karen Duve – Anständig essen 

Massentierhaltung, Klima und Wirtschaft

Möchten Sie mehr über die Zusammenhänge zwischen Massentierhaltung, Klima und Ökonomie erfahren? Dann sind Sie mit diesen Büchern gut beraten: 
  • Yuval Noah Harari – Eine kurze Geschichte der Menschheit
  • Jonathan Safran Foer – Wir sind das Klima!
  • J.M. Coetzee – Elizabeth Costello

Tierrechte und Tierethik

Sie möchten mehr über Tierrechte und Tierethik erfahren? Diese Titel bieten Ihnen gute Informationen:
  • Hilal Sezgin – Artgerecht ist nur die Freiheit
  • Friederike Schmitz – Tierethik
  • Julia Kockel – Tierethik - der Comic zur Debatte 

Weitere besondere Bücher

Ingrid Newkirk – Animalkind

In ihrem neuen Buch beschreibt Ingrid Newkirk, was für erstaunliche Wesen Tiere sind und wie viel Intelligenz und Emotionen sie besitzen. Sie zeigt auf, wie wir tierfreundlicher leben können, und gibt uns eine Anleitung, wie wir die Nutzung von Tieren vermeiden können.

Hartmut Kiewert – Animal Utopia

In diesem wunderschönen Buch zeigt Hartmut Kiewert seine Bilder einer Gesellschaft, die Tiere als Individuen begreift und in der ein gleichberechtigtes Zusammenleben von Menschen und Tieren möglich ist. Begleitet werden die zum Nachdenken anregenden Bilder von Texten von Hilal Sezgin und Jessica Ullrich.

Hendrik Hassel – Neues Fleisch: Essen ohne Tierleid

Noch nie wurde so viel Fleisch gegessen wie heute, und die Folgen der überbordenden Fleischproduktion für Tiere, Umwelt und Klima sind katastrophal. Alternativen werden gesucht. Der Journalist Hendrik Hassel nimmt uns mit auf eine Entdeckungsreise in die Labore. Wird eine Fleischrevolution alles auf den Kopf stellen oder ist am Ende doch alles nur heiße Luft?

Martin Balluch – Im Untergrund

Im Untergrund erzählt die Geschichte eines Aktivisten, der seine Karriere dem kompromisslosen Kampf für Tierrechte opfert und schließlich vor juristischer Verfolgung untertauchen muss. In spannenden Szenen dokumentiert der Roman gleichzeitig die mörderischen Auseinandersetzungen um Tierrechte im England der 1980er- und 1990er-Jahre.

Steve Jenkins & Derek Walter – Esther, das Wunderschwein

Alles fing mit einem „Minischwein“ an, das keins war. Das Buch erzählt die Geschichte von Steve, Derek und der nicht ganz so kleinen Esther, die das Leben und die Lebenseinstellung der beiden völlig auf den Kopf stellt.

Melanie Joy – Beyond Beliefs

In ihrem Buch bietet Melanie Joy leicht verständliche Ratschläge, um Kommunikationsstörungen zwischen Veganern, Vegetariern und Fleischessern zu vermeiden, und zeigt auf, wie wir miteinander reden können, um uns verstanden zu fühlen und verstanden zu werden.

Viele der oben genannten Bücher gibt es auch als E-Book oder Hörbuch. Damit stehen Ihnen viele Wege offen, um Ihr Wissen zu vertiefen.

Ein interaktives Hörspiel mit Twist

Und zu guter Letzt möchten wir Ihnen noch den Thriller „TapeStories“ ans Herz legen, den Sie über Alexa spielen können.

Unsere Autoren

PETA Team

Unsere Blogbeiträge zu den Themenbereichen Tierrechte und Veganes Leben werden von Mitarbeitern von PETA Deutschland und externen Co-Autoren verfasst.