Circus Krone: Elefant wird gerammt und stürzt in Zuschauerbereich

Youtube / JK-die besten News
Als hätte sich Circus Krone in der Vergangenheit nicht bereits genug Skandale geleistet.

Bei der gestrigen Premieren-Vorstellung in Osnabrück wurde ein Elefant von zwei anderen Elefanten gerammt. Daraufhin stürzte er unkontrolliert in den Zuschauerbereich. Was in der Vergangenheit bereits tödliche Folgen hatte, endete in diesem Fall lediglich mit einem leicht verletzten Zuschauer. Die Elefanten dagegen wurden (wie im Video zu sehen ist) mit einem spitzen Elefantenhaken „unter Kontrolle gebracht”.


Erst vor wenigen Wochen war einer der Circus-Krone-Elefanten ausgebrochen und zwischen zahlreichen Menschen durch eine Wohnsiedlung spaziert.


Wie bereits unzählige Male zuvor, fordern wir auch dieses Mal wieder ein generelles Verbot von Wildtieren in Zirkussen. Eingesperrte, herumgekarrte und mit roher Gewalt zu Kunststücken gezwungene Wildtiere sind tickende Zeitbomben.


Kein Wunder, bei all den psychischen und physischen Qualen, die sie erleiden müssen.


Die Frage ist daher nicht, ob eines Tages wieder ein Mensch von einem sogenannten Zirkustier getötet wird, sondern wann.

Wie kann ich den Tieren helfen?

Deutschland ist eines der letzten europäischen Länder, das noch kein Verbot von Wildtieren im Zirkus beschlossen hat. Bitte unterschreiben Sie unsere aktuelle Petition gegen Tierleid im Zirkus und setzen Sie sich für ein kommunales Wildtierverbot ein.

Klären Sie außerdem Freunde und Bekannten über das Leid der Tiere in deutschen Zirkussen auf und besuchen Sie keine Vorstellung mit Tieren, damit das Leid so schnell wie möglich der Vergangenheit angehört.

Hier geben wir Ihnen Tipps, wie Sie aktiv werden können, wenn ein Zirkus in Ihre Stadt kommt.

Unsere Autoren

Isabella Binder

Als Grafikerin und Content Producer kämpft Bella für die Rechte ALLER Tiere.