Mahnwache vor dem Ponykarussell – jetzt Demopaket bestellen!

Poster Ponkykarussells sind Tierquälerei

Auf einigen Jahr- und Weihnachtsmärkten gibt es noch immer sogenannte Ponykarussells, in denen die Tiere dazu gezwungen werden, den ganzen Tag lang im Kreis zu laufen. Dahinter verbirgt sich nichts anderes als eine tierquälerische Schinderei, denn Wirbelsäule und Beine von Ponys bzw. Pferden sind nicht für stundenlanges Im-Kreis-Laufen ausgelegt. Schmerzhafte Gelenk- und Wirbelschäden sind häufig die Folge. Neben einem oftmals unpassenden Zaumzeug und einem vielerorts erheblichen Lärmpegel von angrenzenden Fahrgeschäften leiden die sensiblen Ponys vor allem unter der trübsinnigen Monotonie der endlosen Runden. Der Missbrauch der Tiere als Rondell-Maschinen vermittelt Kindern zudem ein nicht zeitgemäßes Bild vom Umgang mit lebenden Mitgeschöpfen. .

Zeigen wir Präsenz und Flagge, wenn sich wieder ein Ponykarussell ankündigt – eine Demo regt die Besucher zum Nachdenken an und setzt ein Zeichen gegen Tierleid.

Was kann ich tun?

Werden Sie aktiv, indem Sie eine Mahnwache im Umfeld des Ponykarussells planen. Unsere besten Tipps zu Planung einer Demo haben wir hier für Sie zusammengestellt.

So sehen die Materialien aus


Danke für Ihren tollen Einsatz für die Tiere! Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.