Die bekannte Band The B-52s untersagt Zirkus die Nutzung ihrer Songs

The B-52s schicken Carson & Barnes Circus eine UnterlassungsaufforderungYoutube.com / PETA

Leidende Elefanten haben ab sofort einen tollen Verbündeten in der Band The B-52s („Love Shack“). Denn der Band war es so gar nicht recht, dass der Carson & Barnes Circus Elefanten zu ihren Liedern „(Meet) The Flintstones“ und „The Bedrock Twitch“ quält. Deshalb schickten die Musiker dem Zirkus nun eine Unterlassungsaufforderung.


Freiheit und Spaß – nicht für Tiere im Zirkus

Darin schreiben die B-52s: „In unseren Liedern geht es um Freiheit und Spaß – beides Dinge, die Tiere im Zirkus traurigerweise niemals erleben dürfen.“ Die Bandmitglieder Kate Pierson und Cindy Wilson machen sich außerdem in einem neuen PETA-Video für die Tiere stark und fordern ihre Fans darin auf, niemals einen Zirkus mit Tieren zu besuchen.

„Bringt sie zum Schreien“

Die in dem Video zu sehenden Aufnahmen entstanden hinter den Kulissen von Carson & Barnes. Ein „Trainer“ schlug die Elefanten mit dem Elefantenhaken und quälte sie mit Elektroschocks. Elefantenhaken sind Stäbe mit metallener Spitze, mit denen den Tieren in ihre empfindliche Haut gestochen wird, um ihnen Schmerzen zuzufügen. Seine Kollegen forderte der Mann auf, solange weiterzumachen, bis die Tiere schreien. Und das war nicht das erste und einzige Mal, das dort Tierquälerei ans Licht kam: Dem Zirkus werden bereits über 100 Verstöße gegen das amerikanische Tierschutzgesetz angelastet, die PETA USA dokumentiert. Unter anderem wurden Tiere nicht medizinisch versorgt, hatten viel zu wenig Platz oder kein sauberes Wasser.
 
Auch in diesem deutschen Zirkus werden Elefanten zu sinnlosen Tricks gezwungen.

Tiere im Zirkus? Nein danke!

Kate Pierson fordert die Fans der B-52s und alle anderen Menschen deshalb auf: „Bitte haltet euch von grausamen Zirkussen fern und besucht dafür lieber tolle Zirkusse wie den Cirque du Soleil oder andere Zirkusse, die nicht mit Tieren arbeiten.“ Immer mehr Menschen wollen keine Tiere mehr im Zirkus sehen. Und die Zirkusse reagieren – nur noch wenige arbeiten mit Wildtieren und sind starker Kritik ausgesetzt. Viele Städte verbieten Auftritte von Tier-Zirkussen bereits

Was Sie tun können

Bitte besuchen Sie niemals einen Zirkus, in dem Tiere auftreten müssen. Appellieren Sie an Ihre Stadtverwaltung, keine Auftritte von Zirkussen mit Tieren zuzulassen. Und bitte unterstützen Sie unsere Petition an die Bundesregierung, Tier-Zirkusse endlich auf Bundesebene zu verbieten.

Unsere Autoren

Nadja Winter

ist Politikwissenschaftlerin, Brotliebhaberin und Hundehaareinsammlerin.