Diese stillende Mutter erzählt, was in der Milchindustrie mit Babys passiert

Eine Mutter produziert Milch für ihr Baby. Das ist die Botschaft, die Michelle Weinhofen in einem neuen PETA-Video vermitteln will. Die vegane Influencerin und junge Mutter tritt in dem Video pünktlich zur World Breastfeeding Week vom 1. bis zum 7. August auf. Während sie ihr eigenes Baby stillt, erklärt Weinhofen, was in der Milchindustrie mit Babys geschieht.

„Ich wäre am Boden zerstört, würde man mir mein Kind wegnehmen.“

„Viele Frauen entscheiden sich dazu, ihre Babys mit der Milch zu ernähren, die ihr Körper produziert. Doch Kühe, die ihrer Milch wegen ausgebeutet werden, haben diese Wahl nicht“, leitet Weinhofen ihr Video ein.„Ich wäre am Boden zerstört, würde man mir mein Kind wegnehmen – ich kann es mir noch nicht einmal vorstellen. Doch genau das passiert mit Kuhmüttern in Milchbetrieben.“ Im Anschluss bittet sie alle Menschen, die Liebe zwischen Mutter und Kind zu respektieren und die Finger von Milchprodukten zu lassen: „Kühe machen Milch für ihre Babys – genau wie ich für mein Baby Milch mache. Ernähren Sie sich vegan, um alle Mütter zu unterstützen.“
 
Kälber werden ihren Müttern entrissen und weggebracht.
Kälber werden ihren Müttern entrissen und weggebracht.

Das Grauen der Milchindustrie

In der Milchindustrie werden Kälber ihren Müttern schon nach kurzer Zeit gewaltsam entrissen. Denn die Milch der Kuhmütter sollen andere bekommen: Menschen. Zu diesem Zweck werden Kühe immer wieder unter Zwang künstlich befruchtet, um ein neues Baby zu gebären und somit Milch zu geben. Wird ihnen das Baby dann weggenommen, schreien viele Kuhmütter vor Verzweiflung. Die männlichen Kälber werden danach für Kalbfleisch gemästet und getötet, weiblichen Kälbern steht das gleiche Schicksal wie ihren Müttern bevor. Auch sie werden als Milchmaschinen missbraucht, bis ihr Körper ausgezehrt und für die Industrie nutzlos ist. Dann bringt man sie ins Schlachthaus.
 
Im Schlachthaus erwartet die Kühe ein grausamer Tod.
Im Schlachthaus erwartet die Kühe ein grausamer Tod.

Was Sie tun können

Wenn Sie Kuhmüttern wirklich helfen wollen, dann streichen Sie Milchprodukte von Ihrem Speiseplan! Es gibt unzählige leckere Alternativen zu Milch, Käse und Eiern, für die kein Tier leiden muss. Viele Informationen und tolle Rezepte erhalten Sie in unserem kostenlosen Veganstart-Programm.

Unsere Autoren

PETA Team

Die Blogartikel zu den Themen Tierrechte und veganem Lifestyle sind von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.