Spenden
 »  »  » Eingeklemmtes Katzenbaby gerettet – PETA ernennt Feuerwehr Northeim zu „Helden für Tiere“

Eingeklemmtes Katzenbaby gerettet – PETA ernennt Freiwillige Feuerwehr Northeim zu „Helden für Tiere“

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge
Stand Oktober 2017
Northeim / Stuttgart, 27. Oktober 2017 – Vorbildliches Engagement: Medienberichten zufolge rettete die Freiwillige Feuerwehr Northeim am Mittwochnachmittag vergangener Woche ein erst wenige Tage altes Katzenbaby. Das Tier war zwischen einem Stromkasten und einer Mauer im Bereich Wallstraße / Wilhelmstraße eingeklemmt. Eine Passantin hatte die Katze jammern gehört und die Feuerwehr alarmiert. Acht Einsatzkräfte befreiten das junge Tier, indem sie einen Teil der Mauerabdeckung entfernten und den Stromkasten teilweise auseinanderbauten. Anschließend brachten die Feuerwehrleute die Katze in die Northeimer Tierklinik. Für ihren tierfreundlichen Rettungseinsatz zeichnet die Tierrechtsorganisation PETA nun die Freiwillige Feuerwehr Northeim mit einer „Helden für Tiere“-Urkunde aus.
 
„Wir freuen uns sehr über den tierfreundlichen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Northeim“, sagt Judith Pein im Namen von PETA. „Durch die professionelle Rettungsaktion konnte das Katzenbaby befreit und in Sicherheit gebracht werden.“

PETA zeichnet regelmäßig Menschen für besonders tierfreundliches Verhalten aus. Die Urkunde wurde den Tierrettern postalisch zugestellt.

Weitere Informationen:
PETA.de/Themen/Tierquälerei
PETA.de/Tierqual
PETA.de/tierische-Mitbewohner-Katzen
PETA.de/Katzenkastration
 
Kontakt:
Jana Fuhrmann, +49 711 860591-529, JanaF@peta.de